AMD Grafikkarte
Zuletzt aktualisiert: Oktober 15, 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

AMD Grafikkarten machen deinen Rechner nicht nur schneller, sondern erzeugen bei Filmen und Spielen ein besseres und flüssigeres Bild. Eine Grafikkarte ist ein essenzieller Bestandteil deines Computers, denn ohne wirst du kein Bild auf deinem Monitor angezeigt bekommen. Viele moderne Prozessoren besitzen integrierte Grafikchips, sogenannte OnBoard-Grafikkarten.

Der Grafikkarten Markt ist sehr unübersichtlich. Deswegen wollen wir dir mit unserem großen AMD Grafikkarten Test 2020 dabei helfen, die für dich passendste AMD Grafikkarte zu finden. Wir haben verschiedene GPUs von AMD anhand ihrer Leistung, Preis und Nutzung miteinander verglichen und dir die jeweiligen Vor- sowie Nachteile dazu aufgelistet.




Das Wichtigste in Kürze

  • Bei der Wahl der richtigen AMD Grafikkarte solltest du den Zweck deines Computersystems miteinbeziehen. Nutzt du ihn zum Arbeiten oder spielst du grafisch aufwendige Spiele?
  • Du musst die richtige Grafikkarte für dein System finden. Wenn dein PC insgesamt wenig Rechenleistung hat, dann ergibt es wenig Sinn die beste Grafikkarte zu kaufen, weil sie niemals vollständig ausgelastet werden kann.
  • Greife zu einer AMD Grafikkarte für das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem Grafikkarten-Markt.

AMD Grafikkarten Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Grafikkarte von AMD für Einsteiger

Die Grafikkarte stammt aus der AMD Radeon RX 500 Serie und bietet sich als gute Einsteiger-Grafikkarte für die Welt des Gamings an. Diese AMD Grafikkarte von Asus überzeugt mit seinen zwei Lüftern, den 8 GB GDDR5-Speicher und seiner schnellen Taktfrequenz von rund 1300 MHz. Obwohl diese bereits 3 Jahre erhältlich ist steigt der Marktanteil weiterhin.

Käufer sind aufgrund des Preis-Leistungs-Verhältnisses mit dieser GPU sehr zufrieden. Die vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. zum Beispiel gelegentliches Spielen, im Office und auch andere Anwendungen, stellen ein wichtiges Kaufkriterium dar, welches erfüllt wird. Auch laufen die Lüfter sehr leise, was zu einem angenehmen Atmosphäre bei Verwendung des PCs beiträgt.

Die beste AMD Grafikkarte mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis

Die XFX RX 5500 XT Thicc II Pro ist eine sehr starke Grafikkarte von AMD zu einem kleinen Preis. Für unter 200 Euro erhält man 8 GB GDDR6-Videospeicher mit einer Taktfrequenz von ungefähr 1700 MHz. Hiermit sollten alle aktuellen Spiele flüssig laufen, aber auch die meisten leistungsintensiven Computerprogramme sollten keine Probleme machen.

Käufer sind von dem geringen Stromverbrauch bei der starken Leistung überzeugt. Grafikkarten mit vergleichbarer Leistung benötigen in der Regel zwischen 30 bis 70 Watt mehr. Mit dem Kauf dieses Modells ist man für die nächsten Jahre gerüstet, so lange auf 4K verzichtet werden kann.

Die beste Grafikkarte von AMD für Performance-Liebhaber

Die ASUS TUF Gaming X3 Radeon RX 5700 XT OC Edition spricht im Speziellen Gamer und Performance-Liebhaber an. Sie wurde für WQHD entwickelt und hat somit sehr viel Leistung und ebenfalls ein 8 GB GDDR6-Videospeicher. Die drei Lüfter sorgen dafür, dass diese Grafikkarte auch unter Volllast tadellos funktioniert und nicht zu heiß wird.

Die Größe dieser Grafikkarte könnte für so manches Gehäuse Probleme bereiten. Sollte aber genügend Platz vorhanden sein, dann ist diese Karte genau das Richtige, wenn du mit einer AMD Grafikkarte für die Zukunft gerüstet sein möchtest.

Kauf- und Bewertungskriterien von AMD Grafikkarten

Grafikkarten von AMD werden in Produktgruppen und Veröffentlichungen unterteilt, die sich voneinander anhand folgender Kriterien unterscheiden:

Worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt, erklären wir dir in den folgenden Absätzen.

Leistung der Grafikkarte

Die Leistung deiner AMD Grafikkarte ist das wichtigste Kaufkriterium. Sie wird auch als Taktung bezeichnet. Dies ist eine Angabe dafür, wie schnell deine Karte Informationen verarbeiten und bereitstellen kann. Die Taktfrequenz wird bei jeder AMD GPU in GHz (Gigahertz) angegeben.

Hierbei gilt, je höher die GPU-Taktfrequenz, desto schneller werden Informationen verarbeitet. Es wird empfohlen eine Grafikkarte mit weniger Speicher zu kaufen, wenn dafür eine höhere Taktfrequenz gegeben ist.

Der Grafikchip ist zuständig für die Taktgeschwindigkeit.

Der Grafikprozessor ist für die Berechnung von 3D-Animationen zuständig und auch für die Geschwindigkeit der Berechnungen, weshalb auf diesen geachtet werden muss.

Anhand der Produktnamen kann festgestellt werden, wie schnell der Chip ist. So ist zum Beispiel der AMD Radeon RX 5700 schneller als Radeon RX 5600.

AMD hat Modelle für jeden Nutzer auf dem Markt. Die Taktfrequenzen reichen vom Office-Anwender mit einer geringen Taktung bis hin zu High-End Gaming, die eine sehr hohe Taktfrequenz erfordern. Oft ist das Preissegment ein Indiz dafür, wie schnell die AMD Grafikkarte ist.

Grafikspeicher

Wie so ziemlich alles bei einer Grafikkarte hängt dieses Kriterium vom Nutzen der Karte ab. Viele Menschen glauben, je größer der Grafikspeicher, desto besser. Grundsätzlich könnte dies mit Ja beantwortet werden, aber nur, wenn du es schaffst den Speicher großteils auszulasten. Das geschieht hauptsächlich beim Spielen von Computerspielen oder durch die Nutzung von mehreren Monitoren.

Solltest du deinen Computer als Multimedia-Gerät nutzen und nicht für Gaming, dann würde eine Karte mit einem Grafikspeicher unter 4 GB ausreichen.

Möchtest du in den Bereich Gaming gehen, dann solltest du mit Minimum 4 GB rechnen, aber zum Beispiel große Open-World Titel erfordern durchaus bis zu 16 GB Grafikspeicher bei Ultra Settings.

Lautstärke und Kühlung

Die Lautstärke wird hauptsächlich durch die Art der Kühlung beeinflusst. Je nach Nutzen wird zwischen einer passiven und einer aktiven Kühlung unterschieden.

Die passive Kühlung ist deutlich leiser, als die aktive Kühlung, die mithilfe von Lüftern funktioniert. Lüfter sind deutlich lauter als eine passive Kühlung, die nur auf Kühlkörpern basiert, weil die Bewegung des Lüfters Geräusche verursacht.

Neben Lüftern kann deine AMD Grafikkarte auch eine Wasserkühlung besitzen, aber dies ist die teuerste Variante, dafür aber sehr effektiv und leise. Das Wasser befindet sich in einem geschlossenen Kreislauf, der die Grafikkarte abkühlt.

Auch hier lässt sich sagen, dass die Entscheidung abhängig von deiner Nutzung getroffen werden muss. Deine Präferenz entscheidet, ob laut oder leise besser ist und ob du viel Power brauchst oder dir weniger ausreicht?

Länge und Breite

Beim Kauf deiner AMD Grafikkarte solltest du darauf achten, dass sie in dein Gehäuse passt. Grafikkarten haben eine unterschiedliche Größe und nicht alle passen aufgrund von der Länge oder Breite in deinen Tower-PC.

Es wäre durchaus ärgerlich, wenn deine neu gekaufte AMD Grafikkarte nicht nutzbar wäre, weil du sie nicht in das Gehäuse unterbringen kannst. Auch solltest du darauf achten, dass genug Platz zur Kühlung vorhanden ist. So beugst du einen Wärmestau vor.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du AMD Grafikkarten kaufst

Wenn du mit dem Gedanken spielst, deinen PC mit einer AMD Grafikkarte aufzurüsten, dann hast du mit Sicherheit ein paar Fragen, die du vorher beantwortet haben möchtest. In diesem AMD Grafikkarten-Ratgeber haben wir dir die wichtigsten Fragen herausgesucht und beantwortet. Dies soll dir dabei helfen, die für dich perfekte GPU von AMD zu finden.

Wozu brauche ich eine AMD Grafikkarte?

Die Grafikkarte ist verantwortlich für die Verarbeitung von Grafikanwendungen. Das sogenannte Graphics Processing Unit, kurz GPU, erhält Informationen und Daten von deinem PC und berechnet daraus das Bild, welches dir am Monitor wiedergegeben wird.

Hier siehst du sehr schön die Dual-Luftkühlung, die den leistungsstarken Chip abkühlt. (Bildquelle: unsplash / Joseph Greve)

Es gibt GPUs, die direkt am Mainboard oder am Intel Prozessor verbaut sind, welche für leistungsschwache Aufgaben ausreichen, aber für Bildbearbeitung oder Gaming ungeeignet sind. Deswegen greifen viele Nutzer zu externe Grafikkarten, weil die Onboard-Lösungen nicht für ihren Nutzen ausreichen.

Was unterscheiden AMD Grafikkarten von Nvidia Grafikkarten?

AMD bietet dir ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als Nvidia. Die Leistung der Grafikkarten von beiden Herstellern ist vergleichbar, aber was Kosten angeht, ist AMD wesentlich günstiger, weshalb wir auch Karten von diesem Unternehmen empfehlen. Sie nutzen unterschiedliche Architekturen, weshalb der Stromverbrauch einer AMD Grafikkarte höher ist.

Grundlegend unterscheiden sich die Karten kaum, da es hierbei verstärkt um zusätzlichen Service und Dienste geht. Hier liegt Nvidia weiter vorne, aber dies wird durchaus am Preis bemerkbar. Des Weiteren unterstützt Nvidia sowohl Free- als auch G-Sync, wohingegen AMD lediglich die FreeSync-Technologie unterstützt.

Diese Technologien synchronisieren die Bildschirmfrequenz mit der Grafikkarte. Dies reduziert Input-Lag und verhindert Tearing.

Welche Grafikkarten bietet AMD an?

Solltest du dir eine Grafikkarte von AMD zulegen wollen, kannst du dabei zwischen drei Produktgruppen wählen. Dabei handelt es sich um die folgenden Arten:

  • AMD Grafikkarten für Einsteiger
  • AMD Grafikkarten im Bereich der Mittelklasse
  • AMD Grafikkarten für Performance-Liebhaber

In welchen Aspekten sie sich unterscheiden und welche Vor- und Nachteile sie besitzen, wollen wir dir in den nachfolgenden Beschreibungen näher bringen.

Art Stärken Schwächen
AMD Grafikkarten für Einsteiger Günstige Anschaffung, Für einfache Arbeiten und mediale Nutzung in hoher Auflösung Wenig Spielraum für Modifikation, Für Gaming nahezu ungeeignet
AMD Grafikkarten im Bereich der Mittelklasse Zuverlässig für die meisten Aufgaben, Gaming geeignet, Bestes Preis-Leistungsverhältnis Nicht genug Leistung für anspruchsvolle Grafikaufgaben, kein Gaming in WQHD oder UHD
AMD Grafikkarten für Performance-Liebhaber Spielt alle aktuellen Titel mit guter Grafik, auch für anspruchsvolle Grafikarbeiten geeignet, Begrenzt UHD fähig Hohe Anschaffungskosten

Im Folgenden gehen wir genauer auf die Arten ein.

AMD Grafikkarten für Einsteiger

Spielst du nur hin und wieder oder nutzt den PC lediglich für Office-Arbeiten, dann sind das genau die richtigen AMD Grafikkarten für dich. Sie sind preisgünstig erhältlich und eignen sich perfekt für leichte Aufgaben oder zum Videos anschauen.

Mit dieser günstigen Anschaffung sind sie leider auch mit einigen Einschränkungen verbunden. Aufgaben mit hohem Leistungsanspruch können nicht durchgeführt werden und sind deswegen für Grafikarbeiten sowie Gaming ungeeignet.

AMD Grafikkarten im Bereich der Mittelklasse

Mit diesen AMD Grafikkarten wirst du größtenteils zufrieden sein. Du kannst alle wesentlichen Aufgaben erledigen in so ziemlich allen Bereichen, außer wenn sie wirklich hohen Leistungsanspruch haben. Auch Gaming in 1080p sollte mit ausreichend FPS möglich sein, aber für schnelle FPS Games wirst du Abstriche machen müssen.

mittelklasse-grafikkarte-anschlüsse

Auf dem Bild ist eine Mittelklasse Grafikkarte mit 2 VGA und einem HDMI Eingang zu sehen. Je nachdem können auch mehr oder weniger Anschlüsse vorhanden sein. (Bildquelle: unsplash / Backpack Studio)

Insgesamt sind diese Grafikkarten für den Großteil der Nutzer zu empfehlen, da sie im Wesentlichen alle relevanten Dinge erledigen können. Dadurch überzeugen diese GPUs von AMD mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

AMD Grafikkarten für Performance-Liebhaber

Die AMD Grafikkarten für Performance-Liebhaber haben nahezu alles was das Herz begehrt. Einen Enthusiasten können sie zwar nicht überzeugen, aber mit ein bisschen weniger Leistung als der Nvidia High-End Bereich und nur einem Drittel der Kosten überzeugen genau diese Karten die meisten Power-User.

Insgesamt können alle Aufgaben mit diesen Grafikkarten erledigt werden und auch grafisch anspruchsvolle Dinge schaffen diese Grafikchips. Alle aktuellen Spiele sollten diese Grafikkarten problemlos zum Laufen bekommen und teilweise auch in bester Grafik mit höchster Auflösung. Deswegen empfehlen wir diese Grafikkarten allen, die etwas mehr für ihr Geld wollen.

Wo kann ich AMD Grafikkarten kaufen?

AMD Grafikkarten können sowohl im Elektronik-Fachmarkt als auch in Online-Shops eingekauft werden. Der Online Einkauf bietet mehrere Vorteile. Dort findest du neben einem größeren Sortiment auch meistens das günstigste Angebot. Ein Nachteil ist jedoch, dass vor allem beliebte AMD Grafikkarten Modelle eine lange Lieferzeit haben.

Unseren Recherchen zufolge werden über folgende Online-Shops die meisten AMD Grafikkarten verkauft:

  • amazon.de
  • mediamarkt.de
  • saturn.de
  • real.de
  • alternate.de
  • cyberport.de
  • conrad.de

Alle AMD Grafikkarten, die wir dir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. Wenn du ein Modell gefunden hast, das dir gefällt, kannst du gleich zuschlagen.

Zu welchen Preisen werden AMD Grafikkarten verkauft?

Zwischen den verschiedenen AMD Grafikkarten gibt es eine große Preisspanne. Je nach Leistung, Grafikspeicher und Custom-Design sind die Kostenfaktoren unterschiedlich. Die Spanne beginnt bei unter 50 Euro und kann bis zu mehrere Hundert Euro kosten.

Deswegen findet sich für jeden Geldbeutel die passende GPU von AMD. Wie viel du tatsächlich ausgeben möchtest, solltest du anhand deiner Präferenzen und deiner Nutzung festlegen.

Typ Preisspanne
Einsteiger Grafikkarte ca. 40 €
Grafikkarte der mittleren Klasse ca. 50 bis 150 €
Performance Grafikkarten ca. 150 bis 500 €

Einsteiger Modelle kannst du für unter 50 Euro bekommen. Sie bieten ein Minimum an Grafikleistung an, was gerade für Office-Anwendungen und YouTube ausreicht.

Mittelklasse Chips fangen bei 50 Euro an und können bis ca. 150 Euro kosten. Damit kannst du alles Wesentliche am PC machen in relativ guten Grafikeinstellungen und auch einfache Spiele spielen.

Performance Grafikkarten beginnen bei 150 Euro und können schon mehrere hundert Euro kosten. Sie haben noch mehr Leistung als die Mittelklasse Modelle und können so ziemlich alles in mittleren bis guten Einstellungen schaffen. Große, aktuelle Spiele könnten diese jedoch auch an ihre Grenzen bringen, dies hängt aber von der jeweiligen Karte ab.

Die High-End Klasse ist bei AMD schwierig, da Nvidia in diesem Bereich deutlich bessere Alternativen liefert, die aber deutlich mehr kosten. Vielleicht bringt AMD in den nächsten Jahren vergleichbare Modelle in diesem Sektor heraus. Die Entwicklungen auf dem Grafikkartenmarkt sprechen jeden Falls dafür.

Welche Alternativen gibt es zu AMD Grafikkarten?

Grundsätzlich gibt es keine Alternativen zu Grafikkarten, denn ohne GPU kannst du kein Bild an deinen Monitor übertragen und somit nichts machen. Grenzen wir das weiter ein, dann hast du neben den AMD Grafikkartenlösungen auch andere Hersteller von Grafikchips. Diese Alternativen stellen dir im Folgenden vor:

OnBoard-Grafikkarten

Diese OnBoard-Grafikkarten sind meistens bei Intel Prozessoren enthalten und reichen für normale Office Anwendungen. Wenn du Filme in hoher Auflösung schauen möchtest oder aktuelle Spiele spielen möchtest, dann wird der OnBoard-Chip nicht mehr ausreichen und deswegen solltest du eher zu einer dedizierten Grafikkarte greifen.

Wenn du einen Rechner mit einer OnBoard-Grafikkarte hast, dann kannst du die Grafikleistung deines PCs mit einer externen AMD Grafikkarte deutlich verbessern.

Ein weiteres Problem ist, dass OnBoard-Grafikkarten keinen eigenen Speicher besitzen. Sie nutzen Teile deines Arbeitsspeichers als Videospeicher. Dies wiederum verringert die gesamte Leistung des Systems, was vor allem im Multitasking bemerkbar wird, da der RAM sehr schnell vollständig ausgelastet sein wird.

Nvidia Grafikkarten

Die Grafikkarten vom AMD Konkurrenten Nvidia sind großteils vergleichbar mit AMD, aber kosten deutlich mehr. Insgesamt sind die GPUs von Nvidia sehr gut und beliebt bei Spielern, jedoch nimmt die Beliebtheit der AMD Grafikkarten zunehmend zu.

Hier siehst du eine eingebaute Grafikkarte von Nvidia. Der Einbau ist bei beiden Herstellern absolut identisch. (Bildquelle: unsplash / Christian Wiediger)

Nvidia vertreibt Grafikkarten im Konsumentenbereich unter dem Namen GeForce. Zusätzlich unterstützen sie die eigene G-Synch-Technologie und auch andere Standards.

Im High-End Bereich, wenn Geld nur zweitrangig eine Rolle spielt, würden wir empfehlen zu einer Nvidia Grafikkarte wie eine RTX 2080TI oder RTX Titan zu greifen.

Sind alle AMD Grafikkarten mit meinem Computer kompatibel?

Grundlegend ist diese Frage mit Ja zu beantworten. Dies hängt vom Platz in deinem Gehäuse ab, denn die Grafikkarte muss auch in deinem Rechner hineinpassen. Es gibt wenige GPUs im High-End Segment, die sehr viel Platz benötigen, da der Kühlkörper vergleichsweise sehr dick und die Platine lang ist.

Die aktuelle Norm ist der sogenannte PCI-Express Steckplatz.

Technisch betrachtet sollte eine AMD Grafikkarte auf jedes Mainboard passen, das einen freien PCI-Slot hat. Denn dort wird die Karte eingeschoben und mit dem gesamten System verbunden.

Wenn es um Kompatibilität mit deinem Bildschirm geht, so solltest du darauf achten, dass entsprechende Schnittstellen vorhanden sind: HDMI, DisplayPort und ggf. für ältere Monitore DVI.

Wie wichtig ist der Grafikspeicher einer AMD Grafikkarte?

Der Grafikspeicher ist der zweitwichtigste Faktor in deiner Grafikkarte. Nur die Taktfrequenz ist wichtiger, denn diese entscheidet wie schnell die Informationen im Grafikspeicher verarbeitet werden. Du solltest den Grafikspeicher abhängig von der Nutzung machen.

Spielst du große Triple-AAA Titel mit deinem Gerät, dann sollte der Speicher schon mindestens 4 GB enthalten. Arbeitest du hauptsächlich mit deinem Rechner, dann sollte weniger mehr als ausreichend sein. Für Bild- und Videobearbeitung kannst du ebenfalls einen größeren Grafikspeicher in Betracht ziehen.

Kann ich meine AMD Grafikkarte selbst overclocken?

Wenn dir die Leistung deiner AMD Grafikkarte nicht mehr ausreicht, dann kannst du diese übertakten. Mit dieser Optimierung erhältst du mehr Leistung, aber dadurch wird die Karte wärmer und auch die Lautstärke der Kühlung nimmt zu.

Je höher du taktest, desto lauter wird die GPU, weil sie wesentlich wärmer wird.

Du solltest darauf acht geben, dass sie nicht überhitzt, wenn du übertaktest. Sie wird deswegen nicht direkt kaputtgehen, da sie mit Sicherheitsfunktionen ausgestattet ist.

Du bemerkst, dass du zu hoch taktest, wenn der Computer einfriert oder abstürzt. Das ist das Zeichen, dass du die Frequenz reduzieren solltest.

Insgesamt ist das übertakten Sicher, da es von AMD ein Tool gibt, welches dir hilft. Es nennt sich AMD OverDrive und ist als einzelnes Programm, aber auch bei RADEON Settings zu finden.

Das Übertakten könnte jedoch die Lebenszeit der AMD Grafikkarte reduzieren, aber da ist jeder Mikrochip anders. Abgesehen davon, verfällt deine Garantie, also solltest du erst nach Ablauf über eine Übertaktung nachdenken.

Kann ich mehrere AMD Grafikkarten gleichzeitig verwenden?

Mit einem AMD Crossfire Setup ist es möglich mehr als eine Grafikkarte gleichzeitig im Rechner zu verwenden. Ob und wie sinnvoll das ist, ist fraglich. Mit einem Crossfire aus zwei AMD Grafikkarten, erzielst du einen Leistungsanstieg von 40 bis zu 90 Prozent, abhängig von Treiber, Software und Spielen.

Wenn eine Optimierung bei deinen Anwendungen bekannt ist, dann kann die Nutzung mehrerer Grafikkarten durchaus Sinn ergeben, aber sonst raten wir davon ab.

Viele Anwendungen werden nicht für die Nutzung mehrerer Grafikkarten optimiert, weshalb eine zweite Grafikkarte nicht gleich die doppelte Leistung bedeutet, aber mit Sicherheit der doppelte Preis.

Wie bekomme ich den richtigen Treiber für die AMD Grafikkarte?

Du hast bereits deine AMD Grafikkarte und suchst nun nach der richtigen Software? Dann kannst du auf der AMD Website im Bereich Support nachschauen. Wir haben dir den Link der Website hierfür herausgesucht:

https://www.amd.com/de/support

Dort findest du den aktuellen Treiber und die aktuelle Software zum Download. Es ist auch eine Software vorhanden, die erkennt welche Grafikkarte du besitzt und daraufhin den richtigen, aktuellen Treiber selbstständig herunterlädt und installiert.

Bildquelle: malyutin / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?