Zuletzt aktualisiert: Januar 28, 2022

Unsere Vorgehensweise

35Analysierte Produkte

75Stunden investiert

33Studien recherchiert

185Kommentare gesammelt

Ein Festplattenserver ist ein Computer, in dem eine oder mehrere Festplatten installiert sind. Der Begriff „Server“ bezieht sich auf die Tatsache, dass er von mehreren Nutzern gleichzeitig verwendet werden kann, und nicht auf irgendwelche besonderen Eigenschaften von Servern im Allgemeinen.

Ein Festplattenserver ist ein Computer, der für die Speicherung von Daten auf seinen internen Festplatten konfiguriert ist. Am häufigsten werden diese Server zum Speichern von Backups verwendet, aber sie können auch als Allzweck-Speichergeräte eingesetzt werden.




festplatten server Test: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Festplattenservern gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Arten von Festplattenservern. Der erste ist ein dedizierter Server, d.h. er wurde so konfiguriert, dass er nur für eine Anwendung läuft und für nichts anderes verwendet werden kann. Dedizierte Server sind in der Regel teurer als gemeinsam genutzte Server, weil sie mit hochwertigeren Komponenten ausgestattet sind (mehr Speicher, schnellere Prozessoren). Eine zweite Art von Festplattenserver ist ein Virtual Machine Host oder VPS (Virtual Private Server), der es dir ermöglicht, mehrere Betriebssysteme gleichzeitig auf demselben physischen Computer zu installieren. Das gibt dir mehr Flexibilität bei der Auswahl der Anwendungen, die du installieren möchtest, erfordert aber auch zusätzliche Konfigurationsarbeit von deiner Seite, da jedes Betriebssystem seine eigene IP-Adresse und andere Einstellungen benötigt, damit sie sich nicht gegenseitig behindern.

Der Festplattenserver sollte in der Lage sein, die Last deines Netzwerks zu bewältigen. Es ist wichtig, dass er eine große Anzahl von Nutzern unterstützen kann und allen, die ihn brauchen, schnellen Zugang bietet. Ein guter Festplattenserver hat außerdem eine einfach zu bedienende Benutzeroberfläche, damit du nicht stundenlang versuchen musst, herauszufinden, wie alles funktioniert.

Wer sollte einen Festplattenserver nutzen?

Jeder, der viele Daten speichern und schnell auf sie zugreifen muss. Festplattenserver sind ideal, um große Mengen an Informationen zu speichern, z. B. Videodateien oder Datenbanken. Sie eignen sich auch hervorragend, um diese Informationen mit anderen Nutzern im Netzwerk zu teilen, da mehrere Computer gleichzeitig auf sie zugreifen können.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Festplattenserver kaufen?

Der erste Punkt, den du beachten solltest, ist die Anzahl der Festplatten, die du brauchst. Wenn dein Bedarf an Datenspeicherung gering ist, reicht ein Server mit einer Festplatte aus. Wenn du aber große Datenmengen hast, die schnell gespeichert und abgerufen werden müssen, sind möglicherweise mehrere Festplatten erforderlich. Du solltest auch berücksichtigen, wie viel Platz jedes einzelne Laufwerk in Bezug auf die physische Größe und den Stromverbrauch einnimmt (je mehr Laufwerke in einem System vorhanden sind, desto höher ist der Energiebedarf). Vergewissere dich schließlich, dass alle Komponenten reibungslos zusammenarbeiten können. Einige Server verwenden zum Beispiel SCSI, während andere auf IDE- oder SATA-Technologie setzen.

Das erste, worauf du achten solltest, ist die Anzahl der Festplatten, die unterstützt werden. Davon hängt ab, wie viele Daten du auf deinem Server speichern kannst und welche Leistung er bietet. Du solltest auch prüfen, ob ein RAID-Controller im Lieferumfang enthalten ist, da dieser deine Daten vor Hardwareausfällen schützt. Ein weiterer wichtiger Faktor ist, ob ein Betriebssystem im Lieferumfang enthalten ist, denn sonst müsstest du es separat kaufen, was je nach Betriebssystem ziemlich teuer werden kann (Windows Server 2008 R2 Enterprise Edition kostet etwa 1.000 US-Dollar). Schließlich solltest du darauf achten, dass alle Komponenten vorinstalliert sind, damit sie nach der Installation sofort funktionieren, ohne dass du selbst etwas manuell installieren musst – das spart Zeit und Geld.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Festplattenservers?

Vorteile

Die Vorteile eines Festplattenservers sind, dass er zuverlässiger ist als ein gleichwertiger RAID-Verbund und dass der Zugriff auf die Daten schneller erfolgt. Ein Festplattenserver hat auch eine bessere Leistung bei zufälligen Zugriffen auf große Dateien (z. B. bei der Videobearbeitung), weil nicht gewartet werden muss, bis alle Festplatten im Verbund hochgefahren sind, bevor Daten gelesen oder geschrieben werden.

Nachteile

Der größte Nachteil eines Festplattenservers ist, dass er sehr teuer sein kann. Außerdem ist er wartungsintensiver als andere Servertypen, und wenn die Festplatte ausfällt, verlierst du alle deine Daten.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um einen Festplattenserver zu nutzen?

Nein. Der Festplattenserver ist eine in sich geschlossene Einheit, die das notwendige Netzteil, die Lüfter und die internen Komponenten enthält, um als externes Speichergerät für dein Computersystem zu funktionieren.

Welche Alternativen zu einem Festplattenserver gibt es?

Es gibt eine Reihe von Alternativen zur Verwendung von Festplattenservern. Die gängigste Alternative ist die Verwendung von Bandlaufwerken für Sicherungs- und Archivierungszwecke. Bandlaufwerke gibt es schon seit den 1950er Jahren, aber sie wurden bis vor kurzem nicht weit verbreitet, weil ihre Kapazität durch technische Beschränkungen begrenzt war (die Köpfe der Bandlaufwerke konnten Daten nur in eine Richtung lesen oder schreiben). Die heutigen Bandlaufwerke mit hoher Kapazität können bis zu 100 GB pro Kassette speichern, was sie zu einer attraktiven Option für die Speicherung großer Datenmengen zu niedrigen Kosten pro Gigabyte macht. Ein weiterer Vorteil von Bändern gegenüber Festplatten ist, dass sie nicht ständig mit Strom versorgt werden müssen. Wenn du deine Dateien einmal auf ein Band geschrieben hast, bleiben sie dort, auch wenn du dein Computersystem komplett ausschaltest. Das bedeutet, dass du im Katastrophenfall – z. B. bei einem Brand oder einer Überschwemmung – nur die Bänder aus dem Speicher holen und in einen anderen Computer mit genügend Speicherplatz einlegen musst, damit dieser alles wieder in seinen Hauptspeicher laden kann, bevor er wieder anläuft.

Kaufberatung: Was du zum Thema festplatten server wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Western Digital
  • Seagate
  • Seagate

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Festplatten Server-Produkt in unserem Test kostet rund 16.0 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 636.0 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Kunden am besten an?

Ein Festplatten Server aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Seagate, welches bis heute insgesamt 73258.0-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Seagate mit derzeit 4.7/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte