Zuletzt aktualisiert: Dezember 2, 2022

Stell dir vor, du bist im Urlaub oder auf einer Geschäftsreise und hast dir vorgenommen, in deiner Freizeit ein gutes Buch zu lesen. Allerdings reist du nur mit Handgepäck und hast weder Platz für Bücher noch wären sie leicht genug, um nicht das zulässige Maximalgewicht für das Flugzeug zu überschreiten. Also lässt du deine Bücher zu Hause, wirst während deines Ausflugs nicht lesen und bist unzufrieden, dass du dein Leseziel nicht erreichen kannst.

Doch halt! Situationen wie diese können in der heutigen Zeit getrost vermieden werden! Denn inzwischen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie du deine Bücher auch unterwegs immer dabei haben kannst, ohne sie als gedrucktes Exemplar in der Tasche tragen zu müssen. In Form von E-Books können sie dir in digitaler Form immer zur Verfügung stehen, egal wo du bist. Und dabei nehmen sie kaum Gewicht oder Platz in deiner Tasche ein! Doch wie ist das überhaupt möglich und welche Geräte kannst du für den Download, das Speichern und Lesen von E-Books nutzen? Die Antworten auf diese Fragen findest du in diesem Artikel.

Die 7 besten Geräte für E-Books und ihre Vor- und Nachteile

E-Book-Reader

Die beste Möglichkeit, um E-Books zu lesen, ist der sogenannte E-Book-Reader. Dieses Gerät gibt es in vielen unterschiedlichen Ausführungen, sodass du dich je nach deinen Vorlieben für das passende Gerät entscheiden kannst. Optisch sieht der Reader einem Tablet ähnlich, jedoch verfügt er ausschließlich über Funktionen, die für das Kaufen und Lesen von E-Books notwendig sind.

Das heißt, dass es auf diesen Geräten üblicherweise eine App bzw. einen digitalen Book Store gibt, über den du neue E-Books kaufen und herunterladen kannst. Hast du ein Buch gekauft, wird es in deiner digitalen Bibliothek auf dem Reader gespeichert, sodass du es jederzeit lesen kannst.

Der E-Book-Reader ermöglicht dir ein Leseerlebnis, das sehr nah an dem von gedruckten Büchern ist. (Bildquelle: Maarten van den Heuvel/ Unsplash)

Darüber hinaus haben E-Book-Reader ein mattes Display, das in den meisten Fällen nur schwarz-weiß anzeigen kann. Dies erzeugt ein Lesegefühl, das dem eines physischen Buches ähnlich ist. Es lässt sich wie ein Tablet per Touch-Funktion bedienen und kann sowohl in seiner Helligkeit als auch Schriftgröße und -art optimal auf deine Bedürfnisse angepasst werden. Inzwischen gibt es jedoch auch schon Reader, die ein Farbdisplay haben.

Der Vorteil eines solchen E-Book-Readers ist, dass er eine besonders lange Akkulaufzeit von mehreren Tagen hat. Zudem hat er ein sehr geringes Gewicht und schont durch das Display deine Augen, wodurch sie nicht so schnell ermüden. Außerdem wirst du durch die minimalistischen Funktionen des Readers beim Lesen nicht durch andere Apps abgelenkt. Suchst du jedoch nach einem Gerät mit Farbdisplay, auf dem du auch Comichefte und Bilderbücher lesen kannst, dann ist ein E-Book-Reader weniger gut geeignet.

Tablet

Wenn du auf der Suche nach einem Gerät bist, auf dem du neben Romanen auch farbige Magazine, Comics, Bilderbücher, grafische Romane oder sogar interaktive Bücher lesen kannst, dann bist du bei dem Tablet an der richtigen Adresse. Ein Tablet bietet dir ebenfalls eine eigene E-Book-Bibliothek, über die du deine Bücher herunterladen und abspeichern kannst.

Prinzipiell kannst du es auf die gleiche Weise verwenden wie einen E-Book-Reader. Allerdings hat ein Tablet im Gegensatz zu einem Reader ein glattes Display, das dem eines Buches nicht ähnlich ist und bei starker Lichteinstrahlung spiegelt. Zudem hat ein Tablet eine deutlich geringere Akkulaufzeit und muss bereits nach wenigen Stunden aufgeladen werden.

Ein Tablet bietet dir neben dem Lesen von E-Books auch viele weitere Funktionen. (Bildquelle: LinkedIn Sales Solutions/ Unsplash)

Auch sein Gewicht ist nahezu dreimal so schwer wie das eines Readers, da in einem Tablet aufgrund seiner zahlreichen Funktionen deutlich mehr Technik verbaut ist. Dementsprechend sparst du mit einem Tablet nicht so viel Gewicht in deinem Gepäck ein, wie mit einem E-Reader. Nutzt du das Gerät vorwiegend für das Lesen von E-Books und benötigst die übrigen Funktionen nicht, die ein Tablet bietet, lohnt es sich vermutlich wenig für dich, den mehr als doppelt so hohen Preis dafür zu zahlen.

Willst du neben der Bibliothek jedoch auch weitere Apps für Spiele, Social Media, Foto- und Videobearbeitung, Textverarbeitung und vieles mehr nutzen, dann könnte ein Tablet die richtige Wahl für dich sein.

Smartphone & Phablet

Alternativ zu einem Tablet kannst du auch ein Smartphone oder ein Phablet für das Lesen deiner E-Books nutzen. Diese beiden Geräte bieten dir dieselben Funktionen wie ein Tablet, mit dem Unterschied, dass du mit ihnen auch telefonieren und SMS schreiben kannst. Ein besonderer Vorteil dieser Geräte ist, dass sie kleiner und leichter als ein Tablet sind, sich aber auf die gleiche Weise nutzen lassen.

Darüber hinaus verfügen sie über eine SIM-Karte, sodass du auch unterwegs eine Internetverbindung hast und nicht auf WLAN-Netzwerke angewiesen bist. Dementsprechend kannst du mit ihnen, egal wo du dich befindest, Bücher kaufen und downloaden. Einen guten und günstigen Tarif für schnelle Downloads und eine stabile Internetverbindung findest du zum Beispiel hier:

Der große Vorteil von Smartphones und Phablets ist, dass sie sehr vielseitig einsetzbar und mobil sind. Sie passen in jede Tasche und bieten dir alle Funktionen in einem Gerät, die du für den Alltag und deine Freizeitbeschäftigungen benötigst. Doch vor allem ihre geringe Größe kann für dich auch zu einem Nachteil werden, besonders dann, wenn du Probleme damit hast, kleine Schriften zu lesen.

E-Books können auch unterwegs auf einem Smartphone gelesen werden. (Bildquelle: engin akyurt/ Unsplash)

Darüber hinaus sorgt die Handystrahlung dafür, dass du deine Augen deutlich schneller ermüden und du vermutlich nicht sehr lange auf deinem Gerät lesen kannst oder das Lesen nach kurzer Zeit sehr anstrengend wird.

Laptop, Convertibles & Computer

Aufgrund des digitalen Formats ist es selbstverständlich auch möglich, dass du deine E-Books auf deinen Laptop, dein Convertible oder deinen Desktop-Computer lädst. Hier kannst du deine Bücher auf einem sehr großen Bildschirm lesen und die Schriftart sowie Schriftgröße optimal an deine Bedürfnisse anpassen. Zudem kannst du aufgrund des enormen Speichers so viele E-Books downloaden und speichern, wie du möchtest.

Dennoch sind diese Geräte von allen Varianten am wenigsten für das Lesen geeignet, denn sie sind nicht so mobil wie E-Book-Reader, Tablets, Smartphones und Phablets und können auch nicht so einfach beim Lesen in der Hand gehalten werden.

Dadurch ist das Lesegefühl ein vollkommen anderes als mit einem gedruckten Buch. In den meisten Fällen wirst du dich für das Lesen an diesen Geräten an einen Tisch setzen müssen und kannst dich nicht so gemütlich auf ein Sofa oder in einen Sessel setzen. Auch die Strahlung des Bildschirms kann auf Dauer anstrengend für deine Augen werden.

E-Books lassen sich auch auf dem Computer lesen, wobei die Lichtstrahlung des Bildschirms jedoch ermüdend für die Augen sein kann. (Bildquelle: Bram Naus/ Unsplash)

Das Convertible, das sich zu einer Art Tablet umklappen lässt, ist an dieser Stelle das praktischste Gerät zum Lesen, da es noch am flexibelsten und mobilsten ist. Dennoch sind alle drei Varianten nicht nur teurer, sondern auch deutlich schwerer und weniger bis gar nicht tragbar im Vergleich zu den oben genannten Geräten.

Dementsprechend ist von ihrer Verwendung für das regelmäßige Lesen von E-Books abzuraten. Sie sind jedoch eine gute Möglichkeit für dich, wenn du dir kein neues Gerät kaufen oder E-Books erst einmal ausprobieren möchtest.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der E-Book-Reader eine großartige und die beste Möglichkeit ist, mit der Welt der Bücher in Verbindung zu bleiben. Er bietet dir die Bequemlichkeit und Flexibilität, die herkömmliche Bücher einfach nicht haben. Zudem erspart er dir nicht nur das lästige Schleppen schwerer Bücher, sondern auch Zeit und Geld. Alternativ kannst du jedoch auch auf ein Tablet, Phablet oder Smartphone für das Lesen von E-Books zurückgreifen, welche dir noch weitere Funktionen bieten.

Mit diesen Geräten kannst du jederzeit und überall per Knopfdruck auf Tausende von Büchern zugreifen. Außerdem kannst du deine gesamte Bibliothek auf einem einzigen Gerät speichern und sie überallhin mitnehmen. Ganz gleich, ob du ein Fan von klassischer Literatur, Liebesromanen, Science-Fiction oder Sachbüchern bist, mit diesem Equipment findest du ganz einfach, was du suchst. Hast du nicht die Möglichkeit dir ein neues Lesegerät zuzulegen, kannst du  digitale Bücher aber auch einfach auf deinem herkömmlichen Laptop oder PC lesen.

(Titelbild: Perfecto Capucine/ Unsplash)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte