Zuletzt aktualisiert: Februar 14, 2022

Unsere Vorgehensweise

25Analysierte Produkte

66Stunden investiert

25Studien recherchiert

150Kommentare gesammelt

Eine Induktionsladestation ist ein Gerät, mit dem du dein Elektrofahrzeug aufladen kannst, ohne es an die Steckdose anschließen zu müssen. Sie nutzt ein elektromagnetisches Feld, das von der Ladestation erzeugt wird, und überträgt die Energie direkt in die Batterie deines Autos, sodass du keine Kabel oder Stecker brauchst.

Die Induktionsladestation nutzt ein Magnetfeld, um Energie zwischen der Ladestation und deinem Elektrofahrzeug zu übertragen. Wenn du über einer induktiven Ladeplatte parkst, wird der Strom drahtlos von der Ladestation durch ein elektromagnetisches Feld übertragen, das Strom in den Leitern im elektrischen System des Fahrzeugs induziert. Dieser Prozess ermöglicht ein schnelles Aufladen der Batterien, ohne dass Kabel oder Leitungen direkt zwischen Fahrzeug und Ladestation verlegt werden müssen.




Induktion Ladestation Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Induktions-Ladestationen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt drei Arten von Ladestationen. Die erste ist die langsamste und gebräuchlichste, die eine Standard-120-Volt-Steckdose nutzt, um dein Fahrzeug mit etwa 3 Meilen pro Stunde (mph) aufzuladen. Diese Art von Ladegerät kann bis zu 20 Stunden brauchen, um die Batterie eines typischen Elektrofahrzeugs zu 80 % aufzuladen. Die zweite Option heißt „Level 1“ oder „langsames Laden“ – das bezieht sich auf die Geschwindigkeit, mit der dein Auto aufgeladen wird, nicht darauf, wie schnell du aufgeladen wirst. Level-2-Ladegeräte arbeiten mit 240 Volt und bieten in der Regel eine Reichweite von 10 Meilen pro Stunde in nur 30 Minuten. Diese Geräte müssen von einem Elektriker speziell verkabelt werden, da sie mehr Strom verbrauchen, als aus einer normalen Steckdose kommt. Schließlich gibt es DC-Schnellladegeräte, mit denen du in nur 15 Minuten eine zusätzliche Reichweite von 25 bis 50 Meilen erzielen kannst. Diese kosten jedoch deutlich mehr Geld ($10k+), daher empfehlen wir, dass du dir nur dann eine solche Ladestation zulegst, wenn du Zugang zu öffentlichen Plätzen wie Einkaufszentren oder Restaurants hast, wo die Leute bereit sind, $5-$10 für 15 Minuten zu bezahlen, während sie mit ihren Kindern. oder Ehepartnern warten?

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die die Qualität und Effektivität einer Induktionsladestation bestimmen. Der erste ist die Ausgangsleistung, die bei den meisten Elektrofahrzeugen (EVs) mindestens 2 kW betragen sollte. Dies gewährleistet schnelle Ladezeiten – in der Regel etwa 30 Minuten, um 80 % der Kapazität aufzuladen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Kompatibilität mit deinem Fahrzeug. Wenn du ein Tesla Model S oder X hast, brauchst du wahrscheinlich eine Ladestation, die speziell für dieses Fahrzeug entwickelt wurde, da sie einen eigenen Anschluss namens „Supercharger“ verwenden. Mehr über diese Anschlüsse erfährst du hier. Andere E-Fahrzeuge wie der Nissan Leaf, der BMW i3 und der VW e-Golf verwenden alle den Standardstecker J1772. Theoretisch sollte also jede Station, die mit diesem Typ kompatibel ist, problemlos funktionieren, aber je nachdem, wie gut der Hersteller sie gebaut hat, kann es trotzdem Probleme geben. Eine weitere Überlegung bei der Auswahl eines EVSE-Ladegeräts ist, ob es von Underwriters Laboratories (UL) zertifiziert wurde oder nicht. Die UL-Zertifizierung bedeutet, dass das Produkt strengen Tests unterzogen wurde, um sicherzustellen, dass die Sicherheitsstandards eingehalten werden, bevor es auf den Markt gebracht wird. Es zeigt auch, dass die Hersteller stolz darauf sind, qualitativ hochwertige Produkte herzustellen.

Wer sollte eine Induktionsladestation benutzen?

Jeder, der ein Smartphone oder Tablet besitzt, das über USB aufgeladen wird, sollte eine Induktionsladestation verwenden. Das gilt für Smartphones und Tablets von Apple, Samsung, LG, Google Nexus und Motorola sowie für andere Marken.

Nach welchen Kriterien solltest du eine Induktions-Ladestation kaufen?

Am einfachsten wählst du eine Induktionsladestation aus, indem du dich über die besten Marken informierst und Kundenrezensionen liest. Du kannst aber auch eine Beratung durch einen Experten für Induktionsladestationen in Anspruch nehmen, um dir bei deiner Entscheidung zu helfen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Preisspanne, in der du ein solches Produkt kaufen möchtest. Es sollte sowohl innerhalb deines Budgets liegen als auch deinen Anforderungen in Bezug auf Funktionen und Spezifikationen entsprechen.

Achte darauf, dass du die technischen Daten der Induktionsladestation vergleichst, bevor du sie kaufst. Achte auch auf die Langlebigkeit und darauf, ob sie einfach zu bedienen ist oder nicht.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Induktionsladestation?

Vorteile

Induktionsladung ist die schnellste Art, dein Elektrofahrzeug aufzuladen. Es dauert etwa 30 Minuten, bis die Batterie vollständig aufgeladen ist, und du kannst es überall anschließen, wo es eine Steckdose gibt. Das Ladegerät schaltet sich automatisch ab, wenn es mit dem Laden fertig ist. Du musst dir also keine Sorgen machen, dass du deine Batterie überlädst oder entlädst, wenn du sie nach dem vollständigen Aufladen eingesteckt lässt. Und im Gegensatz zu anderen Ladegeräten benötigt das Induktionsladegerät keine spezielle Ausrüstung im Auto – es wird einfach an eine normale 110-Volt-Steckdose angeschlossen, wie sie auch für Lampen und Geräte zu Hause verwendet wird.

Nachteile

Der größte Nachteil einer Induktionsladestation ist die Tatsache, dass sie eine spezielle Oberfläche zum Laden benötigt. Das bedeutet, dass du neue Oberflächen kaufen oder installieren musst, damit dein Auto diese Art von Ladegerät nutzen kann. Außerdem dauert es länger als bei herkömmlichen Ladegeräten, was zu Problemen führen kann, wenn du auf einer langen Reise bist und deine Batterie so schnell wie möglich aufladen möchtest. Diese Nachteile sind jedoch für die meisten Menschen, die sie benutzt haben und feststellen, dass sie sehr gut funktionieren, nicht genug.

Welche zusätzlichen Werkzeuge werden für die Verwendung einer Induktionsladestation benötigt?

Die Induktionsladestation ist mit allen Qi-fähigen Geräten kompatibel. Du kannst die Ladestation ohne zusätzliches Werkzeug benutzen, aber du brauchst einen Empfänger für kabelloses Laden, um dein Gerät mit dem Ladepad zu verbinden.

Gibt es alternative Lösungen zur Induktionsladestation?

Ja, es gibt mehrere alternative Lösungen zur Induktionsladestation. Zu den gängigsten gehören die folgenden:

Ladegeräte mit Kabel und Stecker (die Ladestation wird direkt an eine Steckdose angeschlossen)

Kaufberatung: Was du zum Thema Induktion Ladestation wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • INIU
  • NANAMI
  • Evershop

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Induktion Ladestation-Produkt in unserem Test kostet rund 11 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 43 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Induktion Ladestation-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke NANAMI, welches bis heute insgesamt 12696-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke NANAMI mit derzeit 4.5/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte