Zuletzt aktualisiert: Juni 13, 2022

Unsere Vorgehensweise

30Analysierte Produkte

46Stunden investiert

17Studien recherchiert

150Kommentare gesammelt

Ein Kameragurt ist ein Stück Material, das die Kamera mit deinem Körper verbindet. Er hilft dir, das Gewicht deiner Ausrüstung bequem zu tragen und zu halten, sodass es sich nicht so anfühlt, als würdest du überhaupt etwas tragen.




Kameragurt: Bestseller und aktuelle Angebote

Kameragurt: Auswahl an Favoriten der Redaktion

Hochwertiger Kameragurt – 100% Nylonseil und Mikrofaserleder

Dieser Kameragurt ist aus hochwertigem 100%igem Nylonseil und strapazierfähigem Mikrofaserleder gefertigt. Das Nylonmaterial ist robust, kann rauen Umgebungen widerstehen und ist sehr langlebig. Er ist leicht und nicht sperrig und wiegt nur etwa 40 g. Mit einer Gesamtlänge von ca. 100 cm (39 Zoll) ist es einfach zu tragen und zu benutzen. Du kannst dir die Kamera einfach um den Hals oder die Schulter hängen. Dieser Gurt ist für die meisten Menschen geeignet. Selbst nach einem ganzen Tag voller Aufnahmen und Reisen kannst du die Last reduzieren und den Haltepunkt verbessern. Der Durchmesser des Kletterseils beträgt etwa 9 mm. Die Gelenke des Gurtes sind aus Leder gefertigt, um eine ausreichende Nahtleistung zu gewährleisten, damit du deine Kamera sicher tragen kannst. Dieser Gurt ist auch mit den meisten spiegellosen Kameras mit O-Ring-Öse kompatibel (bitte überprüfe auf dem Bild, das wir veröffentlicht haben, ob die Öse vorhanden ist).

Peak Design Slide: Der vielseitigste Kameragurt

Das Slide ist das Flaggschiff des Peak Design Gurtzeugsystems. Sein Hauptmerkmal ist seine enorme Vielseitigkeit. Der Slide kann entweder als Nackengurt, als Schultergurt oder als Slinggurt getragen werden. Wichtige Merkmale sind der hohe Tragekomfort, der schnelle Zugriff auf die Kamera und die ausklappbaren Metallschnallen, mit denen sich die Länge mit einer Hand einstellen lässt. Außerdem gibt es ein bequemes und gleichzeitig sehr sicheres Verschlusssystem. Das System besteht aus den Schnallen am eigentlichen Gürtel und den beiden stabilen Ankerschlaufen zum Befestigen an der jeweiligen Kamera. Die Ankerschlaufen und die Schnallen sind extrem sicher verbunden, können aber trotzdem mit einer Hand voneinander gelöst werden. All seine herausragenden Eigenschaften machen den Slide zu einem in jeder Hinsicht perfekten Gurt für Spiegelreflexkameras jeder Größe und für spiegellose Mittelformatkameras wie die Alpha-Serie von Sony oder die Lumix GH4/5 Lineups von Panasonic. Material: Ballistisches Nylon, Kunststoffschnallen, Aluminium-Klappschnallen; Länge: 99 bis 145 cm (verstellbar); Breite: 4,5 cm; Gewicht: 148 g; Belastbarkeit: bis zu 90 kg; Farbe: Schwarz Lieferumfang: 1 Gleitband inkl. 4 Ankerschlaufen, 1 Anker-Kameraplatte

Der perfekte Kameragurt

Dieser Kameragurt ist perfekt für alle, die gerne fotografieren. Er ist bequem und verstellbar, sodass er als Nacken-, Schulter- oder Trageriemen getragen werden kann. Das ergonomische Schulterpolster mit Memory-Schaumstoff ist weich und atmungsaktiv und reduziert effektiv den Druck und die Schmerzen in Schultern und Nacken, die durch langes Fotografieren entstehen. Außerdem lässt er sich dank des Schnellverschlusses leicht abnehmen und montieren.

Der perfekte Kamera-Schultergurt

Dieser Kameraschultergurt ist aus hochwertigem Leder gefertigt, weich, langlebig, verschleißfest, leicht zu tragen und fest vernäht. Der verstellbare doppelte Kamera-Schultergurt kann in der Länge an deine Bedürfnisse angepasst werden. Er ist für eine Schulterbreite von 35-50 cm geeignet. Du kannst ihn lange Zeit tragen. Die Schnallen an beiden Enden schützen deine Kamera sicher und stabil. An den Enden befinden sich ein D-Ring mit 1/4 Standardschraube und ein Kamera-Sicherheitsgurt, der doppelten Schutz für zwei Kameras bietet.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Kameragurten gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt ein paar verschiedene Arten von Kameragurten. Der gebräuchlichste ist der Umhängeriemen, der um die Schulter und über die Brust getragen wird, wie bei einer Handtasche. Eine andere Möglichkeit ist ein Schultergurt, der einseitig oder beidseitig getragen werden kann, je nachdem, wie viel Ausrüstung du daran befestigst (wenn überhaupt). Eine dritte Möglichkeit, um schwerere Kameras wie DSLRs und Mittelformatkameras zu tragen, ist die Verwendung eines Gurtsystems, das das Gewicht der Ausrüstung gleichmäßig auf den Körper verteilt und nicht nur an einem Punkt am Hals/Brustbereich hängt.

Ein guter Kameragurt ist ein bequemer Gurt, der deiner Kamera nicht im Weg ist. Er sollte aus hochwertigem Material bestehen und einen einfach zu bedienenden Schnellverschluss haben, damit du den Gurt schnell abnehmen kannst, um Fotos zu machen, ohne deine Kamera aus der Tasche nehmen zu müssen.

Wer sollte einen Kameragurt verwenden?

Für alle, die ihre Kamera mitnehmen wollen, aber keine Lust auf ein lästiges Umhängeband haben. Der Kameragurt ist ideal für Leute, die den ganzen Tag unterwegs sind und sich nicht gerne etwas um den Hals hängen.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Kameragurt kaufen?

Das erste und wichtigste Kriterium ist dein Budget. Entscheide, wie viel du bereit bist, für einen Gurt auszugeben, und suche dann nach einem, der in diese Preisspanne passt. Als Nächstes musst du entscheiden, welche Art von Kamera du hast. Ist es eine Spiegelreflex- oder eine Kompaktkamera? Wenn es sich um eine Spiegelreflexkamera handelt, hat sie abnehmbare Objektive oder nicht? Unterstützt deine Kamera eine drahtlose Fernbedienung (wenn ja, besorge dir einen Fernbedienungsriemen)? Wie wäre es, wenn ich dir sage, dass es Kameragurte mit eingebautem Blitzgerät gibt. Diese Gurte haben ein integriertes LED-Licht, mit dem du deine Motive bei Nachtaufnahmen beleuchten kannst – sehr praktisch. Bevor du einen Gurt kaufst, solltest du dich vergewissern, dass er mit der Marke und dem Modell deiner Digitalkamera kompatibel ist.

Achte darauf, dass du die Robustheit des Produkts überprüfst. Es sollte langlebig sein und aus hochwertigen Materialien bestehen. Achte auch auf die Länge des Gurtes. Je länger er ist, desto einfacher wird es für dich sein, in verschiedenen Winkeln und Positionen zu fotografieren.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Kameragurtes?

Vorteile

Ein Kameragurt ist eine gute Möglichkeit, deine Kamera bequemer und sicherer zu machen. Er hilft dir auch, den Nacken zu entlasten, wenn du schwere Kameras über längere Zeit trägst. Viele Leute finden, dass es mit einem Gurt einfacher ist, ihre Ausrüstung den ganzen Tag zu tragen, ohne dass sie vom Gewicht der Ausrüstung auf den Schultern, dem Rücken oder den Händen ermüden oder schmerzen.

Nachteile

Der größte Nachteil ist, dass er bei der Verwendung deiner Kamera im Weg sein kann. Wenn du mit einem Stativ fotografierst oder beim Fotografieren beide Hände für die Stabilität benutzen willst, ist ein Gurt unpraktisch und kann sogar Probleme verursachen.

Kaufberatung: Was du zum Thema Kameragurt wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • VKO
  • Peak Design
  • SMALLRIG

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Kameragurt-Produkt in unserem Test kostet rund 9 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 88 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Kameragurt-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke TARION, welches bis heute insgesamt 3514-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke TARION mit derzeit 4.8/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte