Zuletzt aktualisiert: Juni 13, 2022

Unsere Vorgehensweise

31Analysierte Produkte

53Stunden investiert

15Studien recherchiert

156Kommentare gesammelt

Kompaktkameras sind die kleinste und leichteste Art von Digitalkameras. Sie sind ideal für Leute, die eine kleine, leichte Kamera immer bei sich tragen wollen.




Kompaktkamera: Bestseller und aktuelle Angebote

Kompaktkamera: Auswahl an Favoriten der Redaktion

Leica DC Vario-Elmarit 30x Zoom Objektiv Kamera

Das Leica DC Vario-Elmarit-Objektiv mit 30fachem optischem Zoom ist das perfekte Werkzeug für die Aufnahme von gestochen scharfen Bildern und Videos. Mit dem neuen hochempfindlichen 12,1 Mio. Sensor kann diese Kamera 50p Full-HD-Videos mit konstantem AF, optischem Zoom und Stereomikrofon aufnehmen. Mit dem Multifunktionsring am Objektiv kannst du Blende, Verschlusszeit, Iso, Filter und Fokus ganz einfach einstellen. Die Kamera wird mit einem Lithium-Ionen-Akku, einem Netzadapter, einem USB-Kabel, einer Handschlaufe, einer DVD-Rom und einer Bedienungsanleitung geliefert.

PowerShot G9 X Mark II

Die PowerShot G9 X Mark II ist eine hochwertige Kompaktkamera mit hervorragender Bildqualität, professionellen Videoaufzeichnungsfunktionen und einer Reihe von kreativen Optionen, mit denen du das Beste aus deinen Fotos und Videos herausholen kannst. Der große Sensor und der optische Bildstabilisator machen sie perfekt für die Aufnahme großartiger Full-HD-Filme, während die WiFi-, NFC- und Bluetooth-Konnektivität es dir leicht macht, deine Fotos und Videos mit Freunden und Familie zu teilen.

Die perfekte Kamera: Sony Alpha a6400

Bist du auf der Suche nach einer Kamera, die alles kann? Dann ist die Sony Alpha a6400 genau das Richtige für dich. Diese leistungsstarke kleine Kamera hat einen großen Bildsensor vom Typ 1.0, der dir mit einer Auflösung von 20,1 Megapixeln eine beeindruckende Bildqualität liefert. Die rückwärtig beleuchtete Technologie sorgt für einen großen Empfindlichkeitsbereich und ist damit ideal für Videofilmer, die die entscheidenden Momente festhalten wollen. Außerdem ist das neigbare Display perfekt für Vlogging oder Aufnahmen aus niedrigen oder hohen Winkeln. Und wenn du deine Kreationen mit anderen teilen möchtest, kannst du das ganz einfach über die Imaging Edge Mobile App (Wi-Fi) auf deinen Mobilgeräten tun. Das Beste ist, dass die Batterien im Lieferumfang enthalten sind, damit du diese tolle Kamera sofort benutzen kannst.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Kompaktkameras gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt viele verschiedene Arten von Kompaktkameras auf dem Markt. Der häufigste Typ ist eine Point-and-Shoot-Kamera, die mit automatischen Einstellungen ausgestattet ist, die es Anfängern oder Gelegenheitsfotografen, die nicht zu viel Zeit mit ihrer Ausrüstung verbringen wollen, leicht machen. Diese Kameras haben feste Objektive und kleine Sensoren, so dass sie sich nicht so gut für Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen oder für feine Details wie Landschaften eignen, aber sie machen gute Bilder, wenn du das, was du aufnimmst, gut sehen kannst. Ein weiterer beliebter Typ von Kompaktkameras sind Bridge-Kameras – sie sehen ähnlich aus wie DSLRs (digitale Spiegelreflexkameras), sind aber kleiner und leichter als SLR-Modelle, weil es kein Wechselobjektivsystem gibt; stattdessen fungiert das gesamte Gehäuse als eine Einheit, die sowohl den Sensor als auch den Bildprozessor enthält. Bridge-Kameras bieten fortschrittlichere Funktionen, wie z. B. die manuelle Steuerung der Belichtungseinstellungen, so dass du mehr Kontrolle über das Ergebnis deiner Bilder hast – perfekt, wenn du deine fotografischen Fähigkeiten verbessern möchtest.

Die besten Kompaktkameras sind diejenigen, die einen guten Sensor haben und einfach zu bedienen sind. Du solltest auch bedenken, wie lange du sie benutzen wirst (wenn du sie als Geschenk kaufst oder einfach nur etwas Kleines willst), für welche Art von Fotos du sie brauchst und ob es noch andere Besonderheiten gibt, die dafür sorgen, dass ein anderes Modell besser geeignet ist als diese Kamera.

Wer sollte eine Kompaktkamera benutzen?

Die Kompaktkamera ist eine gute Wahl für alle, die qualitativ hochwertige Fotos machen wollen, ohne eine teure DSLR mit sich herumtragen zu müssen. Sie ist auch perfekt für Leute, die ihre Einstellungen selbst bestimmen wollen, aber keine Zeit oder Geduld haben, um zu lernen, wie all die Knöpfe an einer digitalen Spiegelreflexkamera funktionieren. Wenn du vor dem Kauf deiner ersten „richtigen Kamera“ stehst und dir nicht sicher bist, welche Kamera für deine Bedürfnisse am besten geeignet ist, schau dir unseren Artikel „Welche Kamera soll ich kaufen?“ an.

Nach welchen Kriterien solltest du eine Kompaktkamera kaufen?

Das erste und wichtigste Kriterium ist natürlich der Preis. Du solltest die Preise verschiedener Anbieter vergleichen, um eine Vorstellung davon zu bekommen, was du für eine Kompaktkamera zu zahlen hast. Andere wichtige Faktoren sind die Garantie, die Lieferoptionen, die Rückgabebedingungen usw. Natürlich gibt es noch viele andere Faktoren, die darüber entscheiden, welche Kamera am besten zu dir passt, also stelle sicher, dass du dich gut informierst, bevor du etwas kaufst.

Viele Leute achten auf eine Kompaktkamera, die eine gute Megapixelzahl hat. Das ist nicht immer notwendig, aber eine Kamera mit mehr Megapixeln ermöglicht es dir, Fotos zu vergrößern, ohne dass die Qualität darunter leidet. Bedenke aber, dass dies keinen Einfluss darauf hat, wie groß du das Foto ausdrucken kannst oder in welcher Größe es auf deinem Computerbildschirm erscheint. Überlege auch, ob ein Bildstabilisator sinnvoll ist, und wenn ja, achte darauf, dass er in deinem Angebot enthalten ist.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Kompaktkamera?

Vorteile

Kompaktkameras sind klein und leicht, so dass du sie leicht mit dir herumtragen kannst. Außerdem haben sie eine sehr einfache Benutzeroberfläche, die es Anfängern erleichtert, sie zu bedienen.

Nachteile

Der größte Nachteil einer Kompaktkamera ist die schlechte Bildqualität. Kompaktkameras sind nicht für den professionellen Einsatz konzipiert und haben daher keine hochwertigen Objektive oder Sensoren. Außerdem fehlt ihnen die manuelle Steuerung, was es schwierig macht, bei schlechten Lichtverhältnissen (z. B. in Innenräumen) ohne Blitz zu fotografieren. Ein weiterer großer Nachteil dieser Kameratypen ist, dass sie keine Wechselobjektive akzeptieren, so dass du dein Objektiv nicht je nach Art der Aufnahme wechseln kannst – das heißt, wenn du ein Weitwinkelobjektiv für Landschaften brauchst, macht es keinen Sinn, eines zu kaufen, da die meisten Kompaktkameras nur mit Objektiven mit fester Brennweite ausgestattet sind.

Kaufberatung: Was du zum Thema Kompaktkamera wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Panasonic
  • Canon
  • Sony

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Kompaktkamera-Produkt in unserem Test kostet rund 58 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 1050 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Kompaktkamera-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Sony, welches bis heute insgesamt 1095-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Sony mit derzeit 4.6/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte