Zuletzt aktualisiert: Dezember 9, 2021

Unsere Vorgehensweise

12Analysierte Produkte

19Stunden investiert

7Studien recherchiert

79Kommentare gesammelt

Das erste aufgezeichnete Mikrofon stammt aus den 1870er Jahren und war Teil eines Phonographen. Es war ein dynamisches Gerät, denn erst 1917 wurde das erste Kondensatormikrofon entwickelt. Seitdem hat sich viel getan und die Technologie hat sich erheblich weiterentwickelt.

Allerdings gibt es auch heute noch grundsätzlich zwei Arten von Mikrofonen: dynamische und Kondensatormikrofone. Letztere bieten eine überragende Klangqualität, die sie für die meisten professionellen Anwendungen ideal macht. Allerdings sind sie zerbrechlicher und benötigen daher mehr Pflege und sind tendenziell teurer.




Das Wichtigste in Kürze

  • Kondensatormikrofone, auch elektrostatische Mikrofone genannt, sind Mikrofone, bei denen die Mikrofonkapsel aus zwei Kondensatorplatten besteht, einer festen und einer beweglichen, die durch ein isolierendes Material getrennt sind.
  • Die Hauptanwendung von Kondensatormikrofonen sind Studioaufnahmen. Sie können aber auch für Vorträge, Filmaufnahmen und sogar zum Singen auf der Bühne verwendet werden.
  • Wenn du ein Kondensatormikrofon verwendest, ist es wichtig, dass du es in einer akustisch isolierten Umgebung einsetzt, um mögliche Geräusche zu vermeiden, da sie viel empfindlicher sind als dynamische Mikrofone.

Kondensatormikrofon Test: Die besten Produkte im Vergleich

Hier ist unsere Rangliste der fünf besten Kondensatormikrofone, die derzeit erhältlich sind. Wir haben nur Artikel von Top-Marken aufgenommen, aber wir haben immer Produkte ausgewählt, die ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Wir haben außerdem versucht, die Liste möglichst abwechslungsreich zu halten.

Kaufberatung: Was du über Kondensatormikrofone wissen musst

Beim Kauf eines Kondensatormikrofons gibt es eine Reihe von Dingen zu beachten. Bedenke, dass es verschiedene Arten von Kondensatormikrofonen gibt und dass nicht alle dieselbe Leistung bieten oder für dieselben Anwendungen geeignet sind.

In diesem Abschnitt versuchen wir, alle Fragen zu beantworten, die du während des Kaufprozesses hast.

chica en radio

Kondensatormikrofone sind ein unverzichtbarer Bestandteil für jeden, der sein eigenes Studio haben möchte. (Quelle: Tyler Olson: 47936636/ 123rf.com)

Was genau sind Kondensatormikrofone?

Kondensatormikrofone oder elektrostatische Mikrofone sind Mikrofone, bei denen die Mikrofonkapsel aus zwei Kondensatorplatten besteht, die durch ein isolierendes Material getrennt sind.

Eine dieser Platten bleibt fest, während die andere beweglich ist. Die bewegliche Platte ist die Membran des Mikrofons.

Die Bewegung auf die feste Platte zu oder von ihr weg bewirkt eine Veränderung der im Kondensator gespeicherten elektrischen Ladung. Letztendlich wird der elektrische Strom, der durch diese Veränderung entsteht, in ein Audiosignal umgewandelt. Im Allgemeinen handelt es sich dabei um professionelle Mikrofone, insbesondere für Studioaufnahmen.

Wofür werden Kondensatormikrofone hauptsächlich verwendet?

Kondensatormikrofone werden hauptsächlich für Studioaufnahmen verwendet. Außerdem können sie für Konferenzen verwendet werden, insbesondere Schwanenhals- und Lavaliermikrofone, und für Filmaufnahmen, bei denen Richtrohrmikrofone zum Einsatz kommen.

Sie können auch für Live-Gesang auf der Bühne verwendet werden, obwohl dynamische Mikrofone für diesen Zweck im Allgemeinen bevorzugt werden.

microfono de radio

Kondensatormikrofone bieten eine Reihe wichtiger Vorteile, darunter eine höhere Klangqualität und eine größere Empfindlichkeit. (Quelle: Yanyong Kanokshoti: 78744337/ 123rf.com)

Was sind die Vor- und Nachteile von Kondensatormikrofonen?

Kondensatormikrofone bieten eine Reihe von wichtigen Vorteilen, darunter eine höhere Klangqualität und eine größere Empfindlichkeit. Aus diesem Grund werden sie von Tontechnikern bevorzugt. Andererseits sind sie teurer und zerbrechlicher als dynamische Mikrofone.

Vorteile
  • Der Klang ist natürlicher, transparenter und klarer
  • Bessere Klangqualität
  • Höherer Frequenzgang und besseres Einschwingverhalten
  • Höhere Empfindlichkeit
Nachteile
  • Sie sind teurer als andere Arten von Mikrofonen
  • Viel zerbrechlicheres Equipment
  • Kann durch bestimmte Umweltbedingungen beeinträchtigt werden

Für wen solltest du ein Kondensatormikrofon kaufen?

Kondensatormikrofone sind ein unverzichtbarer Bestandteil für jeden, der ein eigenes Studio haben möchte, sei es für Radio, Fernsehen, Aufnahmen oder den privaten Gebrauch.

Ebenso brauchst du ein Kondensatormikrofon, wenn du ein professioneller Sounddesigner, Musiker, Tontechniker oder Operator bist.

Welche Arten von Kondensatormikrofonen gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Kondensatormikrofonen, die in der Regel auf die verschiedenen Anwendungen abgestimmt sind, für die sie eingesetzt werden können.

Es gibt drahtgebundene, drahtlose, kabellose, Elektret-Kondensatormikrofone (Lavalier), Richtrohrmikrofone, Mehrzweckmikrofone, Großmembranmikrofone, Kleinmembranmikrofone und andere.

Großmembranmikrofone sind empfindlicher und ermöglichen es, Umgebungsgeräusche von denen zu isolieren, die vor ihnen stehen. Sie sind besonders für Gesangsaufnahmen geeignet.

Für die Aufnahme von Instrumenten oder Melodien sind jedoch Kleinmembranmikrofone besser geeignet, da sie empfindlicher sind und einen detaillierteren Klang erzeugen.

Welches Zubehör brauchen Kondensatormikrofone?

Kondensatormikrofone brauchen eine Reihe von Zubehör. Da die Platten ein elektrisches Potenzial benötigen, müssen die Mikrofone zunächst an einen Verstärker angeschlossen werden, der dieses Potenzial liefert. Es gibt aber auch Modelle, die mit Batterien betrieben werden können.

Als weiteres Zubehör werden XLR-Kabel und Schockhalterungen benötigt, um die Mikrofone an Ständern zu befestigen. Lavalier-Mikrofone sind oft mit praktischen Klemmen ausgestattet.

Um eine bessere Klangqualität zu erzielen, ist es natürlich ratsam, Pop-Filter zu verwenden, um Luftstöße zu blockieren.

Verwendung eines Kondensatormikrofons

Bei der Verwendung eines Kondensatormikrofons ist es wichtig, es in einer akustisch isolierten Umgebung zu verwenden, um unnötigen Lärm zu vermeiden. Wenn du keinen schalldichten Raum hast, kannst du einen Antireflexionsschirm kaufen.

Da sie sehr empfindlich sind, ist es außerdem wichtig, dass sie ausgeschaltet sind, wenn du sie an die Stromversorgung anschließt.

Natürlich musst du sie vor Feuchtigkeit schützen. In diesem Sinne helfen Anti-Pop-Filter nicht nur dabei, deine Stimme zu reinigen, sondern sie sind auch perfekt, um mögliche Speichelspritzer zu vermeiden, die sie auf lange Sicht beschädigen können.

Genauso müssen Vibrationen vermieden werden. Dafür solltest du eine schwingungsdämpfende Halterung haben.

Unterschiede zwischen Kondensator- und dynamischen Mikrofonen?

Grob gesagt, gibt es zwei Haupttypen von Mikrofonen: dynamische und Kondensatormikrofone. Letztere sind in der Regel teurer und bieten eine bessere Klangqualität.

Man kann aber nicht sagen, dass das eine besser ist als das andere. Jede hat ihre eigenen Eigenschaften, die sie für bestimmte Anwendungen besser geeignet machen.

Produkt Mikrofontyp Haupteinsatzgebiete Aufbau Preis
Dynamische Mikrofone Diese werden am häufigsten bei Live-Auftritten verwendet.

Einige dynamische Mikrofone wie das Shure SM57 oder das Sennheiser MD421 werden auch in Studios für Aufnahmen verwendet, vor allem von Gitarrenverstärkern und -boxen

sie sind robuster und halten den anspruchsvollsten Arbeitsbedingungen viel besser stand. Sie halten auch höheren Schalldruckpegeln besser stand sie sind preiswerter, was nicht bedeutet, dass sie von schlechterer Qualität sind.
Kondensatormikrofon Sie werden hauptsächlich in Aufnahmestudios verwendet sie sind in der Regel empfindlicher und erfordern daher mehr Pflege.

Sie halten im Allgemeinen weniger Schalldruck aus, bieten dafür aber einen besseren Frequenzgang und eine höhere Dynamik

ihr Preis ist in der Regel höher als der von dynamischen Mikrofonen

Was bedeuten Richtcharakteristiken bei Kondensatormikrofonen?

Ein Mikrofon mit Richtcharakteristik nimmt den Schall hauptsächlich in eine Richtung auf und kann drei Empfindlichkeitsmuster haben: Niere, Superniere und Hyperniere.

Omnidirektional hingegen ist diejenige, die Geräusche gleichmäßig in alle Raumrichtungen aufnimmt. Und bidirektional ist diejenige, die Geräusche in zwei räumlichen Richtungen aufnimmt.

Die Nierenempfindlichkeit ist herzförmig, was als Nierenkurve bezeichnet wird. So bietet es eine höhere Empfindlichkeit für die Geräusche, die es in seinem vorderen Teil empfängt.

Die Superniere hat einen geringeren Übertragungswinkel von 115 Grad, während die Hyperniere eine noch schmalere Frontkeule hat.

Kaufkriterien

Beim Kauf eines Kondensatormikrofons solltest du einige Kaufkriterien beachten. Um dir die Auswahl zu erleichtern, haben wir die aus unserer Sicht wichtigsten ausgewählt. Wir hoffen, dass sie dir bei deinem Kauf helfen und du dich für eine Ausrüstung mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis entscheiden kannst

  • Verwendungszweck
  • Umwelt
  • Empfindlichkeit
  • Lärmpegel
  • Merkmale der übrigen Ausrüstung
  • Marke

Verwendungszweck

Wenn du ein Kondensatormikrofon kaufst, musst du dir logischerweise zuerst überlegen, wofür du es verwenden willst. Im Allgemeinen sind Kondensatormikrofone ideal für die Aufnahme von akustischen Instrumenten, Blechbläsern oder zartem Gesang. Für Live-Auftritte, kräftigen Gesang, Schlagzeug oder verstärkte Gitarren ist es jedoch besser, sich für ein dynamisches Mikrofon zu entscheiden.

Umgebung

Der Ort, an dem du das Mikrofon einsetzen wirst, ist ein weiteres Kriterium, das du berücksichtigen solltest. Für ein Aufnahmestudio bist du an Mikrofonen mit Kugelcharakteristik interessiert, die einen flachen Frequenzgang haben. Für die Bühne sind unidirektionale Mikrofone mit Nierencharakteristik besser geeignet.

Mikrofone mit Nierencharakteristik wurden entwickelt, um Umgebungsgeräusche zu reduzieren und Rückkopplungen zu kontrollieren. Wenn du jedoch eine kleine Bühne hast, solltest du dich für ein Supernierenmikrofon entscheiden, da es eine engere Richtcharakteristik als eine Niere hat.

Empfindlichkeit

Die Empfindlichkeit eines Mikrofons bezieht sich auf die Menge an Schall, die es aufnimmt. Wie wir bereits gesehen haben, sind Kondensatormikrofone empfindlicher als dynamische Mikrofone. Bei der Wahl des richtigen Mikrofons solltest du auf jeden Fall dieses Kriterium berücksichtigen, denn es verrät dir, wie genau es die leisesten Geräusche aufnimmt.

Die Empfindlichkeit wird bei einer Frequenz von 1.000 Hz gemessen und in tausend Volt pro Pascal (mv/Pa) angegeben. Er kann mit der folgenden Formel berechnet werden: S=t/P. Logischerweise ist S die Empfindlichkeit, t die zugeführte elektrische Spannung und P der Schalldruck an der Membran. Im Allgemeinen gilt: Je höher die Empfindlichkeit, desto besser.

Rauschpegel

Der Rauschpegel ist der Wert der Schallspannung, die am Ausgang des Mikrofons erzeugt wird, wenn keine externe Anregung vorliegt. Es ist das Ergebnis der internen Geräusche des Geräts. Sie wird durch die thermische Bewegung der Elektronen im Stromkreislauf verursacht. Er wird in dB SPL angegeben.

Im Allgemeinen sollte ein akzeptabler Eigengeräuschpegel für ein Mikrofon unter 40 dB SPL liegen. Um als sehr gut zu gelten, sollte er jedoch unter 20 dB SPL liegen. Mikrofone wie das Rode NT1-A haben sehr niedrige Eigenrauschwerte von etwa 5 dB SPL.

Eigenschaften der restlichen Ausrüstung

Da du das Kondensatormikrofon in Verbindung mit der entsprechenden Beschallungsanlage verwenden wirst, macht es wenig Sinn, ein High-End-Mikrofon zu kaufen, wenn die restliche Ausrüstung nicht dem gleichen Standard entspricht. Es sei denn, du hast vor, die anderen Elemente langfristig aufzurüsten.

Marke

Im Allgemeinen sind die renommiertesten Marken so, weil sie sich im Laufe der Jahre einen guten Ruf für die Herstellung von Mikrofonen sehr guter Qualität erarbeitet haben.

Wenn du also sicher sein willst, dass das Mikrofon, das du kaufst, gut funktioniert, solltest du einen renommierten Hersteller wählen.

Einige der beliebtesten Mikrofone sind Neumann, Rode, Behringer, Samson, Blue Microphones, Auna, Audio Technica, MXL und Neewer. Neuman hat den Ruf, einer der besten Mikrofonhersteller weltweit zu sein. Wenn es um Gesangsmikrofone im mittleren Preissegment geht, ist Rode eine der bekanntesten Marken.

Fazit

Kondensatormikrofone bieten eine hervorragende Klangqualität. Aus diesem Grund sind sie ideal für professionelle Umgebungen, vor allem in Aufnahmestudios. Es gibt verschiedene Arten von Kondensatormikrofonen, so dass die Wahl des richtigen Modells nicht immer einfach ist, vor allem wenn du dich mit Kondensatormikrofonen nicht gut auskennst.

Es ist daher wichtig, dass du eine Reihe von Kaufkriterien berücksichtigst. Natürlich musst du zuerst den Verwendungszweck des Mikrofons bedenken.

Darüber hinaus solltest du auch Aspekte wie die Umgebung, in der du es benutzen wirst, die Marke, den Geräuschpegel und die Empfindlichkeit berücksichtigen.

Wenn du denkst, dass dieser Leitfaden dir bei deiner Wahl geholfen hat, kannst du uns einen Kommentar hinterlassen oder ihn in den verschiedenen sozialen Netzwerken teilen.

(Bildquelle: Thananit Suntiviriyanon: 46221160/ 123rf.com)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte