Zuletzt aktualisiert: April 11, 2022

Unsere Vorgehensweise

27Analysierte Produkte

77Stunden investiert

25Studien recherchiert

141Kommentare gesammelt

Ein Makro-Objektiv ist ein Objektiv, mit dem du Nahaufnahmen machen kannst. Es hat eine extrem lange Brennweite, d.h. es kann Objekte fokussieren, die sehr weit von der Kamera entfernt sind. Das macht sie ideal für Aufnahmen von kleinen Objekten wie Insekten und Blumen. Sie eignen sich auch hervorragend für Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen, da sie die Blende deiner Kamera länger geöffnet lassen als normale Objektive (wodurch mehr Licht auf den Sensor fällt).




Makro Objektiv Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Makro-Objektiven gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Haupttypen von Makro-Objektiven. Das eine ist ein „echtes“ Makroobjektiv, das einen tatsächlichen Vergrößerungsfaktor von 1X hat. Die andere Art wird „Fischauge“ oder „Makroeffekt“ genannt und gibt dir den gleichen Effekt, als würdest du die Zoomfunktion deiner Kamera nutzen, um näher an dein Motiv heranzukommen. Diese Objektive haben keinen echten 1-fachen Vergrößerungsfaktor, sondern geben dir den Fischaugeneffekt, wenn sie mit ihrer größten Brennweiteneinstellung verwendet werden.

Ein gutes Makro-Objektiv ist eines, das das Motiv aus kurzer Entfernung scharf abbilden kann. Je näher du an deinem Motiv bist, desto detaillierter wird es auf deinem Bild sein. Wenn du etwas Kleines wie eine Ameise oder eine Biene fotografieren willst, ist es wichtig, so nah wie möglich heranzukommen, ohne sie zu verscheuchen. Außerdem brauchst du ein Objektiv mit guter Optik und Schärfe, damit alle Details auf deinen Bildern klar und deutlich zu erkennen sind, wenn du ganz nah herangehst.

Wer sollte ein Makro-Objektiv verwenden?

Makroobjektive sind für diejenigen, die kleine Objekte aus nächster Nähe fotografieren wollen. Sie ermöglichen es dir, ganz nah an dein Motiv heranzugehen. Das ist toll, wenn du versuchst, die Textur oder die Details eines Blumenblatts oder eines Insektenflügels einzufangen. Wenn es das ist, was du an der Fotografie liebst, dann ist dieses Objektiv perfekt für dich.

Nach welchen Kriterien solltest du ein Makro-Objektiv kaufen?

Das Erste, was du dir überlegen solltest, ist die Brennweite. Brauchst du ein Weitwinkelobjektiv oder möchtest du lieber etwas Längeres haben? Das ist dein Hauptkriterium bei der Wahl des Makroobjektivs. Danach ist es eine Frage der persönlichen Vorlieben und des Budgets. Wenn Geld keine Rolle spielt, kannst du dir von jedem Objektiv eines kaufen, wenn es dich interessiert (so wie ich.). Ich persönlich empfehle, mindestens zwei Objektive zu kaufen, denn wenn eines kaputt geht, verloren geht oder gestohlen wird, hast du immer noch eine andere Möglichkeit, bis es ersetzt werden kann.

Das Wichtigste, worauf du beim Vergleich eines Makroobjektivs achten solltest, ist der Vergrößerungsfaktor. Er gibt an, wie viel größer ein Objekt auf deinem Foto im Vergleich zu seiner tatsächlichen Größe erscheint und wird in der Regel mit 1x oder 2x angegeben (zum Beispiel). Im Allgemeinen sind Objektive mit einem höheren Vergrößerungsfaktor teurer als solche mit einem niedrigeren. Wenn du jedoch kleine Objekte wie Insekten oder Blumen aus nächster Nähe fotografieren willst, kann eine hohe Vergrößerung sehr nützlich sein – achte aber darauf, dass deine Kamera genügend Megapixel hat, damit die Bildqualität nicht durch eine zu starke Vergrößerung beeinträchtigt wird.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Makroobjektivs?

Vorteile

Makroobjektive sind dafür gedacht, kleine Objekte aus nächster Nähe zu fotografieren. Sie haben eine sehr kurze Brennweite, die es dir ermöglicht, extrem nah heranzugehen und den Rahmen mit deinem Motiv zu füllen. Das ist ideal, um Blumen oder Insekten zu fotografieren, die du sonst nur schwer einfangen könntest, ohne sie zu verscheuchen.

Nachteile

Es gibt einige Nachteile bei der Verwendung eines Makroobjektivs. Der erste ist, dass sie sehr teuer sein können, vor allem wenn du ein Objektiv mit guter Optik und Autofokus-Funktionen suchst. Zweitens ist es aufgrund der Funktionsweise dieser Objektive (sie gehen extrem nah an dein Motiv heran) schwierig, etwas zu fokussieren, das mehr als einen Zentimeter vom vorderen Element des Objektivs entfernt ist – vergiss also, Landschaften oder Porträts mit dieser Art von Ausrüstung aufzunehmen. Und schließlich gibt es eine Debatte darüber, ob diese Objektive tatsächlich eine bessere Bildqualität liefern als ihre nicht-makroskopischen Gegenstücke; ich persönlich glaube jedoch, dass das ganz davon abhängt, welche Art von Fotografie du machst.

Kaufberatung: Was du zum Thema Makro Objektiv wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Sony
  • Selvim
  • Sigma

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Makro Objektiv-Produkt in unserem Test kostet rund 22 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 412 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Makro Objektiv-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Sony, welches bis heute insgesamt 4408-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Sony mit derzeit 4.7/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte