Zuletzt aktualisiert: Dezember 3, 2021

Unsere Vorgehensweise

13Analysierte Produkte

21Stunden investiert

9Studien recherchiert

71Kommentare gesammelt

144-Hz-Monitore richten sich im Allgemeinen an eine bestimmte Zielgruppe, nämlich Gamer, da sie eine Reihe von Vorteilen bieten, die von diesen Nutzern besonders geschätzt werden.

Mit ihnen ist es möglich, dank einer Bildwiederholrate, die mehr als doppelt so hoch ist wie bei einem herkömmlichen Monitor, flüssigere Bilder zu genießen.

Es gibt viele Spieler/innen, die nach dem Ausprobieren von 144-Hz-Monitoren erklären, dass sie nicht mehr zu 60-Hz-Monitoren zurückkehren können. Aber natürlich geht es nicht nur um die höhere Frequenz.

Daher ist es wichtig, dass du bei der Auswahl eines Monitors auch Aspekte wie Bildschirmauflösung, Helligkeit und Anschlussmöglichkeiten berücksichtigst.




Das Wichtigste in Kürze

  • Monitore mit 144 Hz sind ideal zum Spielen von Videospielen. Sie ermöglichen dir eine höhere Bildwiederholfrequenz und damit viel flüssigere Bilder. Sie bieten auch einen wichtigen Wettbewerbsvorteil in Multiplayer-Spielen in Genres wie Shootern.
  • Es gibt drei Haupttypen von Panels, die sich durch die Verteilung der Tausenden von Flüssigkristallen auf der Ebene unterscheiden, aus denen sie bestehen. Du kannst also TN-, IPS- und VA-Panels finden. TN-Panels sind ideal für eSports. IPS-Panels hingegen sind für Spiele ohne Wettbewerbscharakter gedacht. VA-Panels eignen sich eher für Grafikdesign oder zum Ansehen von Filmen und Serien.
  • Die Aspekte, die die Bildqualität des Monitors am meisten beeinflussen, sind Auflösung, Helligkeit, hoher Dynamikbereich und Farbtiefe. Auf der anderen Seite ist es für das Gameplay wichtig, die Reaktionszeit zu berücksichtigen.

144Hz Monitor Test: Die besten Produkte im Vergleich

Hier ist unsere Rangliste der fünf besten 144Hz-Monitore, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind. Wir haben Monitore sowohl für AMD- als auch für NVIDIA-Grafikkarten aufgenommen. Sie sind alle Top-Markenprodukte mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Einkaufsführer: Was du über 144Hz-Monitor wissen musst

Beim Kauf eines 144Hz-Monitors gibt es eine Reihe wichtiger Dinge zu beachten. Vergiss nicht, dass es verschiedene 144Hz-Monitormodelle gibt und jedes von ihnen unterschiedliche Funktionen bietet. Deshalb beantworten wir in diesem Abschnitt die häufigsten Fragen von Käufern.

Videojuego en la pantalla

Mit einem 144Hz-Monitor erhältst du flüssigere Bilder.
(Quelle: Dean Drobot: 107576431/ 123rf.com)

Was genau sind 144Hz-Monitore?

144Hz-Monitore haben eine Bildwiederholfrequenz von 144Hz, d.h. sie zeigen 144 Bilder pro Sekunde an, mehr als doppelt so viele wie ein herkömmlicher Monitor.

Da sie eine höhere Bildwiederholfrequenz haben, erscheinen die Bilder viel flüssiger. Das bietet für einige Aktivitäten große Vorteile.

Was sind die Vor- und Nachteile von 144-Hz-Monitoren?

Mit einem 144-Hz-Monitor genießt du flüssigere Bilder, da er eine viel höhere Bildwiederholfrequenz hat. Auch in Multiplayer-Spielen bieten sie erhebliche Spielvorteile. Allerdings sind sie in der Regel teurer als Monitore mit niedrigeren Bildwiederholraten. Du kannst alle Vor- und Nachteile in der Tabelle unten sehen.

Vorteile
  • Bilder werden viel flüssiger dargestellt
  • sie bieten erhebliche Gameplay-Vorteile beim Spielen von Videospielen (Genres wie FPS)
  • sie haben eine geringere Eingabeverzögerung, was unter anderem ein wichtiger Vorteil bei wettbewerbsorientierten (Multiplayer-)Spielen ist
  • Sie ermöglichen es dir, viel mehr aus einer leistungsstarken Grafikkarte herauszuholen
Nachteile
  • Sie sind teurer als ein herkömmlicher Monitor
  • Einige Nutzer behaupten, dass sie keinen Unterschied zwischen dem Spielen mit einem 60-Hz-Monitor und einem 144-Hz-Monitor bemerken

Lohnt sich der Kauf eines 144-Hz-Monitors?

Wenn du den Monitor zum Spielen brauchst, lautet die Antwort eindeutig ja. Mit einem Monitor mit einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hz kannst du die Leistung deiner Grafikkarte viel besser ausnutzen.

Andernfalls bist du durch den Monitor stark eingeschränkt und kannst Spiele nicht mit mehr als 60 fps(Bildern pro Sekunde) genießen.

Modificando espacio de TV

Sie sind ideal für eSports, bei denen es auf Leistung ankommt.
(Quelle: Ian Allenden: 46129082/ 123rf.com)

Was bedeutet es, wenn ein 144-Hz-Monitor HDR hat?

High Dynamic Range ( HDR) ist eine Technologie, die Farben liefert, die näher an dem sind, was das menschliche Auge wahrnimmt. Darüber hinaus beleuchtet HDR verschiedene Bereiche des Bildschirms unabhängig voneinander. Das Ergebnis sind ein höherer Bildkontrast und viel lebendigere, lebensechtere Farben.

Bei Videospielen wirst du vor allem in zwei Bereichen Verbesserungen feststellen: bei der Beleuchtung und bei lebendigeren, lebensechteren Farben.

Derzeit gibt es verschiedene Arten von HDR-Standards: HDR10, Dolby Vision, HDR10+ und HLG. In der Regel verwenden Videospiele erstere.

Kaufkriterien

Wenn du einen 144Hz-Monitor kaufen willst, ist es wichtig, dass du eine Reihe von Kriterien berücksichtigst. Um dir dabei zu helfen, haben wir die aus unserer Sicht wichtigsten ausgewählt.

Wir hoffen, dass sie dich bei deinem Kauf unterstützen und dir helfen, den Monitor auszuwählen, der deinen Bedürfnissen am besten entspricht.

  • Panel Technologie
  • Größe
  • Auflösung
  • Reaktionszeit
  • Helligkeit und HDR
  • Farbtiefe
  • Konnektivität

Panel-Technologie

Bei LCD-Monitoren gibt es drei Haupttypen von Panels, die sich danach unterscheiden, wie die Tausende von Flüssigkristallen, aus denen sie bestehen, auf der Ebene verteilt sind. Es gibt TN-, IPS- und VA-Panels. Bei TN-Panels sind die Flüssigkristalle senkrecht zu den Glasscheiben angeordnet.

Diese sind ideal für den eSport, bei dem es auf Leistung ankommt. IPS-Bildschirme hingegen eignen sich für Spiele, die nicht wettbewerbsorientiert sind und bei denen die visuelle Qualität wichtiger ist.

Bei diesen Platten ist das Glas parallel zu den Platten verteilt. VA-Panels sind auf Grafikdesign und die Wiedergabe von Serien und Filmen ausgerichtet. Mehr Details in der folgenden Tabelle.

Größe

Es besteht kein Zweifel daran, dass die Größe des Bildschirms für viele Menschen ein wirklich wichtiges Kaufkriterium ist. Generell gilt natürlich: Je größer der Bildschirm, desto mehr Geld musst du investieren.

Bei der Wahl der Bildschirmgröße ist es jedoch wichtig, dass du die Abmessungen des Raumes berücksichtigst, in dem du den Monitor aufstellst.

Dos chicos jugando a la consola

Helligkeit und HDR sind zwei der Aspekte, die die Qualität des Bildes am meisten beeinflussen.
(Quelle: Vadim Guzhva: 40996540 /123rf.com)

Auflösung

Die Bildauflösung eines Monitors ist ein grundlegender Aspekt, denn sie bestimmt die Schärfe, mit der das Bild zu sehen ist. Mit einer höheren Auflösung erhältst du eine bessere Bildqualität.

Heutzutage solltest du mindestens einen Monitor mit Full HD-Auflösung in Betracht ziehen, obwohl viele Monitore bereits Quad HD 1440p oder 2K-Auflösungen bieten.

Wenn du es dir leisten kannst, solltest du dich auf jeden Fall für einen Monitor mit 4K-Auflösung entscheiden. Es gibt immer mehr Inhalte in 4K, nicht nur bei den neuesten Videospielen, sondern auch bei Serien und Filmen. Plattformen wie Netflix und HBO haben sich fest vorgenommen, Inhalte in 4K zu erstellen.

Reaktionszeit

Die Reaktionszeit eines Monitors ist die Zeit, die ein Pixel braucht, um seine Farbe zu ändern. Deshalb ist es so wichtig, wenn du deinen 144-Hz-Monitor zum Spielen verwendest.

Es überrascht nicht, dass die Reaktionszeit mit dem Geistereffekt zusammenhängt.

Außerdem ermöglichen kürzere Reaktionszeiten eine schnellere Reaktion auf das, was auf dem Bildschirm passiert, weil es einfach schneller passiert. Wenn du also einen Monitor kaufen willst, um kompetitive Spiele wie Online-Shooter zu spielen, solltest du einen Monitor mit TN-Panel und einer Reaktionszeit von 1 ms wählen.

Helligkeit und HDR

Helligkeit und HDR sind zwei der wichtigsten Aspekte der Bildqualität. Mit einem Monitor mit HDR-Unterstützung kannst du also eine viel größere Farbskala genießen. Weißere Weiße, schwärzere Schwärze und besser behandelte Farben dazwischen.

Wenn es um die Helligkeit geht, wird als Minimum ein Monitor empfohlen, der eine Helligkeit von 250 cd/m² (Candela pro Quadratmeter) bietet. Heutzutage lohnt es sich jedoch, auf 300 cd/m² oder mehr zu setzen. Der Unterschied in der Bildqualität ist beträchtlich.

Farbtiefe

Die Farbtiefe bezieht sich auf die Menge an Informationen, die zur Angabe der Farbe eines Pixels auf dem Bildschirm verwendet werden kann. Im Allgemeinen sind Monitore mit einer Farbtiefe von 8 Bit am häufigsten anzutreffen.

Das bedeutet, dass sie 256 mögliche Werte für jede der Primärfarben haben, was 16,7 Millionen Farben ergibt.

Inzwischen gibt es jedoch Monitore mit 10-Bit-Farbtiefe, die 1024 Töne pro Primärfarbe haben. Das bedeutet, dass sie viermal so viele Farben wiedergeben können wie ein 8-Bit-Monitor.

Kurz gesagt: Je höher die Bittiefe, desto originalgetreuer kann das Bild die verschiedenen Schattierungen und Helligkeiten der Realität darstellen.

Anschlussmöglichkeiten

Wie bei den meisten elektronischen Geräten sind die Anschlussmöglichkeiten ein weiterer Aspekt, der beim Kauf eines 144-Hz-Monitors nicht außer Acht gelassen werden darf.

Wichtig ist, dass er über HDMI-Anschlüsse, DisplayPort-Eingänge, einen Kopfhöreranschluss und natürlich mehrere USB-Anschlüsse verfügt, idealerweise mindestens einen USB Typ-C.

Fazit

144Hz-Monitore sind bei Spielern, vor allem bei eSportlern, total angesagt. Die Glücksspielindustrie spezialisiert sich immer mehr. Jeder noch so kleine Vorteil kann also entscheidend sein. Eine höhere Bildwiederholfrequenz macht also einen großen Unterschied.

Die Monitorhersteller wissen das und haben deshalb eine große Auswahl an Modellen auf den Markt gebracht. Es ist nicht einfach, sich zwischen all diesen Angeboten zu entscheiden.

Dabei solltest du eine Reihe von Kaufkriterien berücksichtigen, wie z.B. die Bildschirmgröße, die Auflösung, die Helligkeit und den hohen Dynamikbereich.

Wenn du diesen Leitfaden bei deiner Wahl hilfreich findest, kannst du uns gerne einen Kommentar hinterlassen oder ihn in den sozialen Medien teilen.

(Bildquelle: Yanyong Kanokshoti: 78661525/ 123rf.com)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte