Selfie Sticks – sie sind heutzutage fast genauso präsent wie die Smartphones selbst. Willst du dir einen guten Selfie Stick für dein iPhone besorgen, weißt nur nicht welchen?

In diesem Artikel erfährst du neben anderen interessanten Fakten auch worauf du beim Kauf eines Selfie Sticks achten solltest.

Drei Selfie Stick Empfehlungen für dein iPhone

Rollei Selfie Stick

Das deutsche Unternehmen Rollei stellt sehr hochwertige Selfie Stangen mit dem Qualitätssiegel „Made in Germany“ her. Seine Selfie Sticks sind etwas teurer als die Konkurrenz aus Asien, aber dafür ist die Qualität sehr hoch und die Stabilität garantiert.

Außerdem verfügen seine Modelle immer über eine genaue Angabe bezüglich der iOS Version, die mit der jeweiligen Selfie Stange kompatibel ist, und bezüglich der passenden Smartphone-Größe.

Der Rollei Selfie Stick verfügt über eine integrierte Bluetooth-Fernbedienung mit einer Reichweite bis zu 10 Meter. Er ist bis zu 945 mm ausziehbar und bei iPhones mit iOS 5.0 und höher oder bei Samsung Geräten mit Android 2.3.6 und höher kompatibel.

Foneso Selfie Stick

Die Foneso Selfie Sticks haben den Vorteil, dass sie mit allen Bluetooth-fähigen Smartphones funktionieren. Auch hier ist immer eine Angabe über die Größe des passenden Smartphones zu finden.

Dieser Foneso Bluetooth Selfie Stick wird sogar zusammen mit einem Stativ geliefert und ist kompatibel mit allen Smartphones, die über die Bluetooth Funktion verfügen. Bei einer Höhe von 55 mm bis 75 mm werden die Smartphones leicht und stabil befestigt.

CliqueFie Selfie Stick

Dieses Apple-Produkt ist selbstverständlich mit fast jedem iPhone kompatibel. Wenn man davon ausgeht, dass Apple-Liebhaber sowieso keine älteren Modelle als das iPhone 5 besitzen, könnte man auch sagen, dass es mit jedem iPhone funktionsfähig ist.

Dieser kompakt designte Selfie Stick kann bis zu 52 cm ausgefahren werden und verfügt sogar über einen Anschluss für eine Stativhalterung.

Woher stammt der Selfie Stick? Woher das Selfie?

Ein in Philadelphia wohnender Chemiker und Klempner namens Robert Cornelius machte bereits 1839 so etwas wie „das erste Selfie“.

Er wollte seine selbst gebaute Kamera auf letzte Funktionen testen und brauchte dafür ein Bild von einem Menschen.

Da er gerade in der Nahe war, fotografierte er sich selbst. Dieses Selbstporträt stellt auch gleichzeitig die erste Fotografie eines Menschen dar.

Das erste Selfie Stick hingegen wurde erst 2001 von Wayne Fromm aus Kanada erfunden.

Er kam im Urlaub auf die Idee, dass man durch eine „Armverlängerung“ nicht mehr fremden Leuten das Smartphone in die Hand drücken müsste.

2005 patentierte er seine Erfindung und fing sechs Jahre später an seine Selfie Sticks unter dem Markennamen Quickpod zu verkaufen.

Damit dein Smartphone richtig in deinem Selfie Stick sitzt, musst du auch das optimale Modell finden. (Bildquelle: pixabay.com / Foundry)

Weltweit populär geworden ist der Selfie Stick erst 2014, als man ihn unter den 25 besten Erfindungen nannte. Das machte den Selfie Stick erst zu einem Trend unter Touristen und einem Verkaufshit für Souvenierstände.

Worauf musst du achten, wenn du dir einen Selfie Stick für dein iPhone kaufen möchtest?

Es gibt im Internet und in Elektronikgeschäften zahlreiche Arten und Modelle von Selfie Sticks. Aber nicht jedes Selfie Stick passt zu jedem Smartphone.

Wichtig ist, beim Kauf auf die Kompatibilität zwischen der Bluetooth-Funktion des Selfie Sticks und der Fernbedienung und deines iPhones zu achten.

Ansonsten kann es dir passieren, dass du erst beim Ausprobieren nach dem Kauf merkst, dass deine neue Selfie Stange nicht mit deinem Phone kompatibel ist. Wir haben hier einige Fragen gesammelt, die du dir vorher stellen solltest.

Nicht jedes Selfie Stick ist mit jedem Smartphone kompatibel!

Welche iOS Version benutzt du?

Zuallererst solltest du deine aktuelle iOS Version auf deinem iPhone feststellen. Das kannst du unter den Einstellungen machen. Die neueste Version (Stand März 2018) ist die 11.2.6, welche auf allen Modellen ab dem iPhone 5s verfügbar ist.

Meistens sind Selfie Sticks mit allen Modellen kompatibel, die die neueste Betriebsversion unterstützen. Am besten ist es aber trotzdem immer die Angaben beim jeweiligen Selfie Stick zu beachten.

Welche Halterungsgröße passt zu meinem iPhone?

Meist ist bei den Selfie Sticks angegeben, mit welchen Modellen sie kompatibel sind, aber dennoch ist es empfehlenswert mit dieser Tabelle die Abmessungen zu überprüfen.

Höhe Breite Tiefe Gewicht
iPhone X 143,6 mm 70,9 mm 7,7 mm 174 g
iPhone 8 Plus 158,4 mm 78,1 mm 7,5 mm 202 g
iPhone 8 138,4 mm 67,3 mm 7,3 mm 148 g

Die Daten beziehen sich auf die vorgegebenen Informationen der offiziellen Webseite von Apple. Wenn du für eine Action Cam einen Selfie Stick Kaufen willst, solltest du zuerst auf der Webseite des Herstellers nachsehen.

Trivia: Fakten über Selfies

  • In Berlin schießen 1,9 mal öfter Frauen ein Selfie von sich selbst als Männer
  • Laut Oxford Dictionaries steigerte sich die Häufigkeit des Wortes „Selfie“ von 2012 auf 2013 um 17000%
  • Das Wort „Selfie“ wurde erstmals 2002 verwendet
  • Es herrscht beim Selfiemachen eine Vorliebe, die linke Gesichtshälfte der Kamera zuzuneigen
  • 64% der Selfies sind von Frauen
  • Die philippinische Stadt Makati City ist die Stadt mit den meisten Selfies. Hier werden auf 100.000 Einwohner 258 Selfies geschossen – Zum Vergleich: Düsseldorf ist in Deutschland die Stadt mit den meisten Selfies. Hier werden 24 Selfies pro 100.000 Einwohner gemacht
  • Die meisten Selfies werden auf Instagram gepostet

Top Selfie Trends

Die meisten Selfies werden im Urlaub gemacht. Bilder mit dem gepackten Koffer am Flughafen oder mit der Sonnenbrille am Strand machen alleine 19% der Selfies aus.

Selfies mit neuen Kleidungsstücken sind ebenfalls sehr beliebt. Dieses Phänomen findet sich nicht mehr nur bei Mode-Bloggern. Wer im Trend sein will, teilt solche Fotos mit den Hashtags „neue Kleidung“ oder englisch „newin“.

Nicht zu Unrecht ist der Selfie Stick Trend immer begehrter geworden. Statt jemandem die Kamera für diese Pose in die Hand zu drücken, lieber die eigene Armverlängerung nutzen. (Bildquelle: pexels.com / James Frid)

Nicht zu vergessen ist natürlich der Duckface-Trend, der einen wichtigen Part der Selfie-Kunst ausmacht.

Eine eigene Sparte bilden die Fitness Selfies. Fast wirkt es so, als ob dank der Selfies mehr Menschen mehr Wert auf Sport legen. Selfies im Fitnessstudio sind zeitweise richtig starke Like-Bringer.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.galileo.tv/history/das-war-das-erste-selfie-der-geschichte/

[2] https://praxistipps.chip.de/selfie-stick-anleitung-so-gelingt-das-perfekte-bild_43481

[3] https://www.galileo.tv/video/selfie-fakten/

Bildquelle: 123rf.com / Antonio Guillem

Warum kannst du mir vertrauen?

Torsten beschäftigt sich mit den neuesten Technik-Trends und kennt sich gut in der Branche aus, denn er führt ein Elektronikfachgeschäft. Darüber schreibt er in seiner Freizeit und will anderen die Technikbranche näherbringen.