Willkommen bei unserem großen Tablet mit Tastatur Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Tablets mit Tastatur. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Tablet mit Tastatur zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Tablet mit Tastatur kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei Tablets mit Tastatur lässt sich zwischen den Convertibles und Detachables unterscheiden. Convertibles sind dabei Geräte mit fest verbauter Tastatur, während sich bei Detachables das Tablet von der Tastatur trennen lässt.
  • Detachables betonen den Tablet-Aspekt des 2-in-1-Geräts, Convertibles den Laptop-Aspekt.
  • Bei der Wahl der geeigneten Geräteart und des für dich passenden Tablets mit Tastatur spielen Betriebssystem, Akkulaufzeit, Gewicht, Displaygröße, Anschlüsse und Schnittstellen sowie das Verbindungssystem eine entscheidende Rolle.

Tablet mit Tastatur Test: Favoriten der Tastatur

Das beste handliche Tablet mit Tastatur

Das Acer Switch 3-Detachable-Tablet ist das kleinste und somit handlichste Gerät in unserem Test. Das 12,2 Zoll-Tablet verbindet sich magnetisch mit der beiliegenden Tastatur. Dabei dient sie auch als Display-Schutz während des Transports des Geräts. Zusätzlich ist das Tablet mit einem um bis zu 165° verstellbarem Ständer ausgestattet und bringt diverse Anschlüsse wie Display Port, USB-C und USB 2.0 mit.

Über einen Mikro-SD-Slot lässt sich der 128 GB fassende Speicher des Acer Switch bei Bedarf erweitern. Die maximale Akkulaufzeit gibt der Hersteller mit 8 Stunden an, sodass man mit dem Gerät gut durch den Arbeitstag kommt. Kunden schätzen an dem Gerät insbesondere die Qualität des Displays sowie die hochwertige Verarbeitung, die es zu einer preisgünstigen Alternative zu anderen hochpreisigen Tablet-PCs machen.

Das beste Tablet mit Tastatur für Studenten

Das Lenovo Yoga 530 mit flexiblem 360°-Display zeichnet sich dank Dolby Audio Premium und seiner Harman-Lautsprecher durch eine sehr gute Soundqualität aus. Eine weitere Besonderheit ist der integrierte Fingerabdruckscanner, mit dem sich das Gerät entsperren oder Online-Einkäufe verifizieren lassen. Im Gerät ist ein Akku mit 10 Stunden Laufzeit verbaut, der darüber hinaus die Schnellladefunktion unterstützt.

Nutzer schätzen an dem 2-in-1-Gerät die kompakten Maße bei sehr hochwertiger Materialwahl. Dadurch eignet sich das Gerät ideal für das Studium. Durchgängig positiv sind Äußerungen über das Display des Lenovo Yoga sowie über die sehr angenehme Arbeitslautstärke. Zusätzlich lässt sich der Tablet-PC recht einfach öffnen, was der Erweiterung und Reparatur zugute kommt.

Das beste 15 Zoll Tablet mit Tastatur

Beim HP ENVY x360 kommt wie bei den anderen getesteten Hybrid-Geräten ebenfalls Windows zum Einsatz. Von den uns vorgestellten Geräten besitzt es mit 12,5 Stunden die längste Akkulaufzeit. Bei der Zusammenstellung des Geräts steht neben dem 360° verstellbare Full-HD-Display alternativ auch ein 4k-Display zur Verfügung.

Auffällig ist am sehr schlanken Design die Metallverarbeitung sowie die Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung, die auch das Arbeiten in dunkleren Umgebungen ermöglicht. Nutzer erfreuen sich an der hochklassigen Ausstattung des Geräts und dessen schneller Arbeitsgeschwindigkeit. Das HP-Convertible besticht mit einer hohen Energieeffizienz und wird aufgrund seines guten Preis-Leistungs-Verhältnisses insbesondere von Home-Office-Anwendern benutzt.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Tablet mit Tastatur kaufst

Für wen eignet sich ein Tablet mit Tastatur?

Ein Tablet mit Tastatur eignet sich für jeden, der sowohl von den Vorteilen eines Tablets als auch eines Laptops profitieren möchte.

Dabei kombiniert ein 2-in-1-Gerät die Mobilität eines Tablets mit der Leistung eines Laptops, sodass der Nutzer keine zwei Geräte kaufen muss.

Dadurch eignet sich das Gerät insbesondere für Studenten, Office-Anwender, aber auch für Privatnutzer gleichermaßen.

Was kostet ein Tablet mit Tastatur?

Die günstigsten Tablets mit Tastatur sind bereits ab 300 Euro erhältlich, das teuerste Gerät kostet bis zu 4.200 Euro.

Durch das 2-in-1-Konzept kann man bares Geld sparen, da sich die Anschaffung eines weiteren Geräts im Prinzip erübrigt.

Egal ob preisbewusster Student oder anspruchsvoller Office-Anwender, durch das Angebot an verschiedenen Gerätearten findet jeder das jeweils für ihn passende Gerät passend zum Geldbeutel.

Wo kann ich ein Tablet mit Tastatur kaufen?

Tablets mit Tastatur finden sich im Sortiment zahlreicher Elektrofachhändler, Kaufhäuser und Online-Shops. Auch Discounter haben von Zeit zu Zeit Tablets mit Tastatur im Angebot.

Unseren Recherchen zufolge kaufen dabei Kunden ihr Tablet mit Tastatur vor allem bei den folgenden Händlern:

  • otto.de
  • cyberport.de
  • amazon.de
  • ebay.de
  • mediamarkt.de
  • notebooksbilliger.de

Alle Produkte, die wir hier vorstellen, sind mit einem direkten Link zu mindestens einen dieser Online-Shops versehen. Somit kannst du den Tablet-PC deiner Wahl auch gleich bestellen.

Welche Alternativen gibt es zu einem Tablet mit Tastatur?

Alternativ zu einem Tablet mit Tastatur als 2-in-1-Gerät, kann man sich auch für andere Gerätearten entscheiden. Dabei sollte deine Wahl insbesondere davon abhängen, ob für dich die Vorzüge eines Tablets oder eines Laptops von größerer Bedeutung sind.

Weißt du insbesondere die Einfachheit eines Tablets zu schätzen und benötigst dein Gerät nur gelegentlich zum Verfassen kleinerer Texte, dann kommen für dich auch Tablets ohne mitgelieferter Tastatur infrage. Dieses kannst du, falls nötig, auch im Nachhinein noch mit einer Bluetooth-Tastatur nachrüsten.

Vom Prinzip her fast wie ein Detachable: Tablets, die nachträglich mit einer Bluetooth-Tastatur ausgestattet werden können. (Bildquelle: unsplash.com / Tinh Khuong)

Sollte für dich allerdings eine gute Tastatur ein Must-have sein, dann bist du mit einem normalen Laptop besser aufgehoben. Auch hier hast du die Wahl zwischen Modellen mit hoher Mobilität. Insbesondere die Laptop-Klassen der Netbooks und Ultrabooks sind dabei sehr zu empfehlen.

Einige Geräte besitzen außerdem ein berührungsempfindliches Display, sodass auch einige Tablet-Anwendungen genutzt werden können.

Entscheidung: Welche Arten von Tablets mit Tastatur gibt es und welche ist die richtige für dich?

Bei Tablets mit Tastatur gibt es grundsätzlich zweierlei Arten zu unterscheiden:

  • Convertibles
  • Detachables

Im Folgenden stellen wir dir die beiden Gerätearten vor und beleuchten jeweils deren Vor- und Nachteile.

Was zeichnet Convertibles aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Als Convertibles werden all jene Tablets mit Tastatur bezeichnet, bei denen jeweils Tablet und Tastatur über einen festen Mechanismus untrennbar miteinander verbunden sind.

Durch ihren Mechanismus erlauben die Convertibles eine 360 Grad-Ausrichtung des Bildschirms und somit unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten für das Gerät.

So kann das Gerät in verschiedene Positionen gebracht werden. Diese reichen etwa vom typischen Laptop-Modus und dem umgedrehten Laptop-Modus bis hin zum Zelt- oder Tablet-Modus.

Ein 2-in-1-Tablet in der oft als „Zelt-Modus“ bezeichneten Position – ideal zum Surfen im Internet. (Bildquelle: unsplash.com / Yura Fresh)

Durch ihre starke technische Ausstattung dienen sie nicht nur als Tablet Ersatz, sondern sind auch gleichzeitig ein richtiger Laptop.

Vorteile
  • Flexibler Bildschirm
  • Stabile Verbindung zwischen Tablet und Tastatur
  • Volle Laptopfunktionalität
Nachteile
  • Schwer und unhandlich als Tablet
  • Kürzere Akkulaufzeit im Tablet-Modus
  • Tastatur nicht entfernbar

Durch ihre fest angebrachte Tastatur sind Convertibles allerdings auch deutlich schwerer und unhandlicher als reine Tablets und sind somit meist auch nicht einhändig bedienbar.

Da die Tastatur nicht entfernt werden kann, sind sie somit für einige Anwendungsbereiche gegebenenfalls nicht geeignet.

Zudem erweist sich ihre Akkulaufzeit im Tablet-Betrieb als deutlich kürzer, als es bei handelsüblichen Tablets der Fall ist.

Was zeichnet Detachables aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Die zweite Art von Tablets mit Tastatur sind die sogenannten Detachables. Detachables sind 2-in-1-Geräte, bei denen die mechanische Verbindung zwischen Tablet und Tastatur gekappt werden kann.

Im Vergleich zu den Convertibles handelt es sich hierbei um typische Tablets, die zusammen mit passender Tastatur ausgeliefert werden. Alle anderen Tablets, die die Verbindung mit einer Bluetooth-Tastatur ermöglichen, zählen nicht dazu.

Durch die Option, die Tastatur vom Gerät trennen zu können, sind Detachables in der Tablet-Benutzung deutlich komfortabler als Convertibles.

Zusätzlich stellt eine defekte Tastatur kein allzu großes Problem dar, da sie einfach ausgetauscht werden kann, was bei den Convertibles nicht möglich ist. Dort muss das gesamte Gerät ausgetauscht oder repariert werden.

Vorteile
  • Komfortables Tablet
  • Unabhängig von Tastatur
  • Längere Akkulaufzeit
Nachteile
  • Schwächerer Computer
  • Eingeschränkte Bildschirmausrichtung
  • Ungünstige Gewichtsverteilung

Für Vieltipper könnte allerdings eine im Vergleich zu den Convertibles deutlich schlechtere Tastatur zum Manko werden.

Außerdem erlaubt die Gerätekombination lediglich die Wahl zwischen Tablet- und Laptopmodus. Andere praktische Ausrichtungen des Bildschirms, wie bei den Convertibles, sind nicht möglich.

Hinzu kommt, dass bei ihnen das Tablet funktionell und, was das Gewicht betrifft, den Hauptbestandteil des 2-in-1-Geräts ausmacht.

Daraus folgt, dass Detachables im Laptopmodus leistungstechnisch deutlich schwächer sind. Außerdem führt die Kombination aus schwerem Tablet und leichter Tastatur zu einer ungünstigen Gewichtsverteilung, die bei längerer Nutzung stören könnte.

Geräteart Besonderheit
Convertible Tastatur fest mit Tablet verbunden.
Detachable Tastatur optional und kann vom Tablet entfernt werden.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Tablets mit Tastatur vergleichen und bewerten

Um das für dich beste Tablet mit Tastatur zu finden, haben wir für dich einige Punkte zusammengestellt, die du bei deiner Wahl berücksichtigen solltest. Diese sind:

  • Betriebssystem
  • Akkulaufzeit
  • Gewicht
  • Displaygröße
  • Anschlüsse und Schnittstellen
  • Verbindungssystem

Für einen guten Überblick über diese Kaufkriterien und eine zusammenfassende Einordnung der Gerätetypen Tablet, Detachable und Convertible empfehlen wir dir an dieser Stelle vorab folgendes Video der Stiftung Warentest:

Betriebssystem

Die 2-in-1-Geräte sind standardmäßig mit dem Betriebssystem Windows von Microsoft oder mit Googles Android erhältlich.

Auch hier spielt eine Rolle, welche Funktion das Hybrid-Gerät für dich hauptsächlich erfüllen soll.

So lässt sich festhalten, dass auf den Convertibles in der Regel Windows läuft, da es als das für den primären Laptop-Einsatz geeignetere Betriebssystem gilt.

Es stellt sicher, dass du dein Convertible auch tatsächlich als vollwertigen Laptop-Ersatz benutzen kannst mit all den Funktionen von Windows, die du bereits von anderen Computern kennst.

Android mit seinen kompatiblen Apps hingegen empfiehlt sich insbesondere für die mobile Toucheingabe und ist daher auf den Detachable-Laptops primär vorzufinden.

Für gelegentliche Office-Anwendungen ist Android allerdings mehr als ausreichend: Programme wie die Referenz für Office-Programme, Microsoft-Office, sind über Googles App-Store verfügbar.

Allerdings solltest du nicht allzu viel erwarten. Für anspruchsvollere Aufgaben empfiehlt sich stets die Programmvielfalt, wie sie Windows mitbringt.

Akkulaufzeit

Ein wirklich zentraler Faktor, den du bei deiner Entscheidung berücksichtigen solltest, ist die Akkulaufzeit deines Geräts.

Da sich Tablets mit Tastatur durch ihren hohen Grad der Mobilität auszeichnen, sollten sie möglichst lange ohne Steckdose auskommen.

Insgesamt variieren die Herstellerangaben von mindestens sechs Stunden bis maximal siebzehn Stunden, wobei solche Herstellerangaben jeweils immer mit Vorsicht zu genießen sind.

Hier solltest du nicht an der falschen Stelle sparen. Wir empfehlen darauf zu achten, dass der Akku eine Laufzeit von mindestens 9 Stunden leisten kann, damit du zumindest ohne Probleme durch deinen Arbeitstag kommst.

Die Akkulaufzeit bei Tablet-PCs reicht von minimal 6 bis maximal 7 Stunden.

Wer viel reist, sollte allerdings auf deutlich längere Laufzeiten achten. Insbesondere hochpreisige Geräte stechen dabei positiv hervor.

Grundsätzlich lässt sich feststellen, dass Detachables aufgrund ihrer niedrigeren technischen Anforderungen in der Summe deutlich weniger Energie fressen, als es bei den Convertibles der Fall ist. Dies gilt umso mehr während der Tablet-Nutzung.

Hinzu kommt, dass die Tastaturen, mit denen sich die Tablets der Detachables verbinden lassen, oftmals selbst mit einem Akku versehen sind. Damit wird die Laufzeit eines Detachables gegenüber eines Convertibles deutlich erhöht.

Gewicht

Neben der Akkulaufzeit spielt auch das Gewicht der jeweiligen Tablet-PCs eine zentrale Rolle. Es bestimmt darüber, wie gut es um die Mobilität des Geräts jeweils bestellt ist.

Im Schnitt sind Detachables deutlich leichter als Convertibles, was auch nicht weiter überrascht.

Detachables gibt es bereits ab einem Fliegengewicht von 500 g bis maximal 1,5 kg, während vergleichbare Convertible-PCs erst mit 650 g zu haben sind. Das schwerste Convertible wiegt ganze 2,2 kg.

Durch das Hinzufügen einer Tastatur vergrößert sich das Gewicht des Tablets mit abnehmbarer Tastatur noch ein bisschen. Allerdings hat dies nur minimale Auswirkungen, da die Tastatur-Docks meist in Leichtbauweise gestaltet sind.

Ein niedrigeres Gewicht spricht für eine bessere Mobilität der Geräte. Gleichzeitig kann ein höheres Gewicht auch bedeuten, dass der Hersteller qualitativ hochwertigere Materialien in seinem Gerät verbaut.

Bei Detachables gilt es zusätzlich noch darauf zu achten, dass die Masse zwischen Tablet und Tastatur sinnvoll verteilt ist, um ein Umkippen des 2-in-1-Geräts zu verhindern.

Displaygröße

Auch die Größe eines Geräts und insbesondere die Größe seines Displays haben direkte Auswirkungen auf das Gewicht der Hybrid-Geräte.

Eine Herausforderung stellt somit der Kompromiss zwischen Mobilität und Bildschirmgröße dar.

Die beiden Gerätetypen unterscheiden sich in der Summe nur minimal, was die Zoll-Größe des Bildschirms anbelangt. Dabei reichen die Display-Größen von etwa 10 Zoll bis maximal 14 Zoll.

Während bei Geräten, die hauptsächlich als Tablet eingesetzt werden sollen, kleinere Größen vertretbar sind, empfehlen wir im Falle der als Laptop-Ersatz geltenden Convertibles eine Bildschirmdiagonale von mindestens 13 Zoll.

Dies entspricht der Mindestgröße eines Bildschirms zum angenehmen Arbeiten.

Anschlüsse & Schnittstellen

Die Office-Kompatibilität eines Geräts steht und fällt mit seiner Anschlusskompatibilität. Daher solltest du bei deiner Kaufentscheidung auf die Anschlüsse und Schnittstellen achten, die das Gerät deiner Wahl anbietet.

Geräteübergreifend ist der USB-Standard vertreten. Hierbei musst du aber aufpassen, dass jeweils der für dich richtige USB-Typ mit dabei ist.

Detachables neigen dazu, dass sie möglichst wenig Anschlüsse aufweisen. So findet sich oft nur ein Anschluss. Sehr gerne verwenden dabei insbesondere neuere Geräte den USB-C-Standard.

USB-C ermöglicht eine schnellere Datenübertragung und erlaubt den Anschluss externer Geräte. Manchmal bieten sie darüber hinaus auch USB 2.0 und 3.0 an.

Wie sich der USB-C-Typ zu USB 2.0 und 3.0 verhält, darüber schafft das folgende Video Aufklärung:

Aufpassen solltest du nur, wenn ein Gerät lediglich einen Mikro-USB-Anschluss aufweist. Denn dieser ist weitaus weniger kompatibel.

Deutlich vielfältiger sind die Convertible-PCs, die sich von USB 2.0 größtenteils bereits verabschiedet haben. In der Regel bieten sie allerdings mehrere USB 3.0-Anschlüsse an, einige von ihnen zusätzlich auch USB-C-Anschlüsse.

USB 3.0 ist schneller als USB 2.0. USB-C ist  eine Variation von USB 3.0, die sich unter anderem durch eine andere Steckerform bemerkbar macht.

Die meisten der Tablet-PCs mit fest verbundener Tastatur verfügen darüber hinaus auch über einen HDMI-Anschluss, der den Anschluss eines externen Bildschirms ermöglicht.

Convertible-Geräte sind in der Regel wie auch Detachable-Geräte außerdem mit einem Kartenleser für SD-, bzw. microSD-Karten ausgestattet.

Während bei Tablet-PCs mit fester Tastatur dieser lediglich zur Datenübertragung gedacht ist, ermöglicht er bei den Tablets mit entfernbarer Tastatur die Erweiterung des internen Speichers.

Verbindungssystem

Es gibt unterschiedliche Systeme, die das Tablet mit der Tastatur verbinden.

Über die Gerätekategorie der Convertibles lässt sich in aller Kürze sagen, dass diese stets fest mit der Tastatur verbaut sind. Ein Scharnier macht die unterschiedlichen Ausrichtungswinkel des Bildschirms möglich.

Kaum von einem Laptop zu unterscheiden: bei einem Convertible verbindet ein Scharnier Tablet und Tastatur und verwandelt es bei Bedarf in einen Laptop. (Bildquelle: unsplash.com / Jared Brashier)

Bei den Detachables hingegen gilt es, unterschiedliche Verbindungssysteme zu unterscheiden.

Einige Geräte lassen sich über ein Magnetelement mit der Tastatur verbinden, andere wiederum verbinden sich mechanisch über ein Schiebescharnier mit der Tastatur.

Bei Detachables verbindet sich das Tablet mit der Tastatur entweder über einen Magneten oder über eine mechanische Vorrichtung.

Der Vorteil des magnetischen Verbindens besteht darin, dass es einfach zu handhaben ist. Sobald sich das Tablet an der richtigen Stelle der Tastatur befindet, fügen sich die Einzelteile durch Magnetismus wie von selbst zusammen.

Beim mechanischen Schieberegler ist es so, dass du selbst schauen musst, dass du das Tablet korrekt in die Tastatur hineinsteckst. Zum Lösen der beiden Teile musst du dann wiederum einen Schieberegler betätigen.

Während sich die magnetische Verbindungsart in der Handhabung als deutlich komfortabler erweist, ist mit der mechanischen eine noch sichere Verbindung des Tablets mit der Tastatur möglich.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um Tablets mit Tastatur

Wie verbinde ich die Tastatur mit meinem Detachable?

Wie bereits erwähnt, lassen sich bei den Detachables magnetische und mechanische Verbindungssysteme unterscheiden.

Zuallererst musst du also nachschauen, welches Prinzip bei deinem Tablet Anwendung findet.

Im Falle des mechanischen Systems musst du beachten, dass du dein Tablet korrekt in das Tastatur-Dock steckst. Dazu platzierst du das Tablet so, dass es sich mit der Tastatur auf gleicher Höhe befindet.

Anschließend drückst du das Tablet leicht gegen das Verbindungselement, bis es einrastet.

Bei den magnetischen Systemen ist es noch einfacher: Hier bewegst du dein Tablet dem magnetischen Verbindungsstück entgegen, bis das Tablet vom Verbindungselement magnetisch angezogen wird.

Überprüfe anschließen nur noch mit deiner Hand, ob das Gerät sicher verbunden ist.

Wie ändere ich die Tastatursprache bei meinem Tablet mit Tastatur?

Solltest du feststellen, dass deiner Tastatur beispielsweise die Buchstaben „Y“ und „Z“ vertauscht, so liegt das daran, dass statt einer deutschen eine amerikanische Tastatur ausgewählt ist.

Je nach Android- oder Windows-Betriebssystem lässt sich dieses Problem in den jeweiligen Einstellungen unterschiedlich beheben. Folge dazu einfach unserem Step-by-Step-Guide für Windows sowie Android:

Windows Android
1. Windows-Taste und „I“ gleichzeitig drücken. Nun öffnet sich das Einstellungsmenü. Einstellungen öffnen.
2. Im Einstellungsmenü den Reiter „Region und Sprache“ auswählen. Im Einstellungsmenü den Reiter „Erweiterte Einstellungen“ auswähle
3. Im sich öffnenden Menü unter dem Abschnitt „Sprachen“ das gewünschte Tastaturlayout auswählen. Nun den Menüpunkt „Sprache und Eingabe“ auswählen.
4. Falls die gewünschte Spracheinstellung nicht aufgeführt wird, dann die gewünschte Sprache über das „+“-Symbol hinzufügen. Unter dem Menüpunkt „Eingabemethoden“ die physische Tastatur auswählen und etwaige Spracheinstellungen durchführen.

Wie schreibe ich Sonderzeichen mit meinem Tablet mit Tastatur?

Insbesondere bei den Detachables ist die Tastatur sehr knapp bemessen, sodass unter Umständen einige Sonderzeichen fehlen. Aber auch bei den Convertible-Tablet-PCs ist es sinnvoll, die Tastenkombination für einige Sonderzeichen zu kennen.

Deshalb haben wir für dich hier einen Überblick über wichtige Tastenkombinationen für Sonderzeichen unter Windows und Android zusammengestellt:

Sonderzeichen Tastenkombination bei Windows Tastenkombination bei Android
@ Alt Gr + Q Alt-Shift (rechts) + Q
[ Alt Gr + 8 Alt-Shift (rechts) + 8
] Alt Gr + 9 Alt-Shift (rechts) + 9
{ Alt Gr + 7 Alt-Shift (rechts) + 7
} Alt Gr + 0 Alt-Shift (rechts) + 6
Alt Gr + E Alt-Shift (rechts) + E

Was mache ich bei Problemen mit meinem Tablet mit Tastatur?

Sollte es zu weiteren Problemen bei deinem Produkt kommen, so empfiehlt sich zuallererst die Recherche im Internet.

Sollte sich dein Problem dadurch nicht lösen lassen, so solltest du Kontakt mit dem Hersteller oder Händler aufnehmen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://de.ifixit.com/

[2] https://support.microsoft.com/de-de/help/12445/windows-keyboard-shortcuts

[3] https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article194852057/Laptop-fuer-Studenten-Diese-Notebooks-sind-ideal-fuers-Studium.html

Bildquelle: pixabay.com/ FirmBee

Warum kannst du mir vertrauen?

TECHNIKHIWI
TECHNIKHIWI

Bewerte diesen Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
34 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Loading...
4.5 34