Zuletzt aktualisiert: Januar 28, 2022

Unsere Vorgehensweise

31Analysierte Produkte

71Stunden investiert

22Studien recherchiert

166Kommentare gesammelt

Ein Stativ ist eine dreibeinige Vorrichtung, die zum Halten von Kameras und anderer Ausrüstung verwendet wird. Es ermöglicht es, die Kamera oder die Ausrüstung in Position zu halten, ohne zu wackeln, was zu unscharfen Bildern führen kann. Stative sind auch nützlich, um Langzeitbelichtungen von bewegtem Wasser oder Wolken zu machen, die sonst verwackeln würden, wenn man sie aus der Hand macht.

Ein Stativ ist ein dreibeiniges Gerät, das das Gewicht eines Objekts trägt. Die Beine sind in der Regel aus Metall oder Holz und können auf verschiedene Höhen eingestellt werden, je nachdem, was du fotografieren willst. Stative gibt es in vielen Größen, aber die meisten haben verstellbare Füße, damit du sie bei Bedarf ausgleichen kannst. Einige Stative haben auch Kugelköpfe, mit denen du die Position deiner Kamera genauer steuern kannst. Diese Stative sind in der Regel teurer als ihre Gegenstücke mit festen Köpfen (die nicht so viel Flexibilität bieten).




tripod stativ Test: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Dreibeinstativen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Arten von Stativen, zum einen Einbeinstative und zum anderen Dreibeinstative. Ein Einbeinstativ hat ein Bein, das auf verschiedene Höhen eingestellt werden kann, während es alleine steht. Die andere Art von Stativ hat drei Beine, die unabhängig voneinander stehen und verstellbare Füße haben, so dass sie in jedem gewünschten Winkel oder in jeder gewünschten Höhe eingestellt werden können, damit deine Kameraausrüstung sicher auf ihnen ruhen kann.

Das beste Stativ ist das, das zu deinen Bedürfnissen passt. Wenn du ein professioneller Fotograf bist, musst du etwas Teureres und Stabileres kaufen, als wenn du nur Fotos von Familienfeiern oder Urlauben machen willst. Außerdem kommt es darauf an, welche Art von Kamera du hast. Vergiss nicht ihr Gewicht. Du kannst auch unseren Artikel Wie man ein Stativ auswählt als Leitfaden für die Auswahl des richtigen Modells nutzen.

Wer sollte ein Dreibein-Stativ benutzen?

Jeder, der ein Foto machen will, das nicht unscharf ist.

Nach welchen Kriterien solltest du ein Dreibeinstativ kaufen?

Du solltest ein Stativ danach kaufen, wie oft du es benutzen wirst. Wenn du nur Fotos von deiner Familie und deinen Freunden machen willst, brauchst du kein teures Stativ. Wenn du jedoch ein Stativ möchtest, das länger hält und in verschiedenen Situationen eingesetzt werden kann (z. B. beim Wandern oder auf Reisen), solltest du dich für ein robusteres Modell aus einer Aluminiumlegierung statt aus Kunststoff entscheiden. Überlege auch, welche Art von Kamera-Objektiv-Kombination du hast. Vergiss auch dein Budget nicht.

Zu den wichtigsten Faktoren, die du beim Vergleich von Stativen berücksichtigen solltest, gehören Gewicht, Höhe und Material. Achte auch auf andere wichtige Merkmale wie die maximale Tragfähigkeit, die Art der Schnellwechselplatte und ob es eine eingebaute Wasserwaage hat.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Dreibeinstativs?

Vorteile

Der Hauptvorteil eines Stativs ist, dass du damit Fotos machen kannst, ohne die Kamera zu verwackeln. Das bedeutet, dass deine Fotos schärfer und klarer werden, vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen oder wenn du lange Verschlusszeiten verwendest. Außerdem ist es viel einfacher, Selbstporträts zu machen.

Nachteile

Der größte Nachteil eines Stativs ist, dass es schwer und sperrig sein kann. Außerdem braucht es Zeit, um es aufzustellen. Du musst also vorausplanen, wenn du die Aufnahme machen willst.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um ein Dreibeinstativ zu verwenden?

Nein, du brauchst keine zusätzliche Ausrüstung, um ein Stativ zu verwenden. Du kannst deine Kamera direkt auf dem Stativ befestigen und mit der Aufnahme beginnen.

Welche Alternativen zu einem Dreibein-Stativ gibt es?

Es gibt ein paar Alternativen zum Dreibeinstativ. Die erste ist ein Einbeinstativ, das im Grunde nur ein Bein deines Stativs ist. Das kann für Aufnahmen aus einem niedrigen Winkel nützlich sein oder wenn du dich schnell bewegen musst und kein ganzes Stativ mit dir herumtragen willst. Eine weitere Alternative, die ich in der Vergangenheit genutzt habe (und immer noch nutze), ist die Verwendung meiner Kameratasche als Stütze bei Aufnahmen auf unebenem Boden wie Felsen oder Sanddünen. Das ist zwar nicht ideal, funktioniert aber gut genug, wenn du nicht allzu wählerisch bist, was die Bildqualität angeht, und nur vorhast, deine Bilder online auf sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram zu teilen, wo die meisten Leute sowieso keine Unregelmäßigkeiten bemerken werden.

Kaufberatung: Was du zum Thema tripod stativ wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Cocoda
  • Amazon Basics
  • Aokiper

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Tripod Stativ-Produkt in unserem Test kostet rund 10.0 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 29.0 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Kunden am besten an?

Ein Tripod Stativ aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Amazon Basics, welches bis heute insgesamt 57683-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Amazon Basics mit derzeit 4.6/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte