Zuletzt aktualisiert: Februar 24, 2022

Unsere Vorgehensweise

28Analysierte Produkte

48Stunden investiert

32Studien recherchiert

218Kommentare gesammelt

Eine Uhrenbatterie ist eine kleine, runde Scheibe, die das Quarzwerk einer analogen Armbanduhr mit Strom versorgt. Die beiden gängigsten Typen sind Silberoxid und Lithium-Mangandioxid (Lithium). Silberoxidbatterien werden seit Jahrzehnten in Uhren verwendet, weil sie länger halten als andere Batterietypen. Lithiumbatterien können hunderte oder sogar tausende Male aufgeladen werden, bevor sie ersetzt werden müssen, aber ihre Lebensdauer ist kürzer als die der Silberoxidbatterien.

Eine Uhrenbatterie ist eine kleine, kreisförmige Zelle, die Strom erzeugt. Der Plus- und der Minuspol sind mit dem Außengehäuse der Batterie verbunden. Wenn diese beiden Enden sich berühren, entsteht ein Stromkreis, durch den Elektronen fließen und Energie erzeugen, damit deine Uhr richtig läuft.




Uhrenbatterie Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Uhrenbatterien gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Arten von Uhrenbatterien, die Silberoxid- und die Lithiumbatterie. Der Hauptunterschied zwischen ihnen ist, dass die eine länger hält als die andere. Silberoxidbatterien halten etwa ein Jahr, während Lithiumbatterien bis zu 5 Jahre oder länger halten können, je nachdem, wie oft du deine Uhr trägst.

Es gibt ein paar Dinge, die die Qualität von Uhrenbatterien bestimmen. Der erste ist die Lebensdauer, die durch die Kapazität bestimmt wird. Das heißt, wenn du mehr aus deiner Batterie herausholen willst, dann wähle eine mit einer höheren mAh (Milliamperestunden). Ein weiterer Faktor, der die Qualität einer Uhrenbatterie bestimmt, ist, ob sie wiederaufladbar ist oder nicht. Wenn ja, achte darauf, dass du von renommierten Marken wie Energizer kaufst, denn sie haben eine gute Wiederaufladetechnik in ihren Produkten. Schließlich gibt es noch den Preisfaktor: Manche Leute zahlen gerne mehr für eine bessere Leistung, aber andere können sie sich nicht immer leisten, so dass auch Billigbatterien eine Option sind.

Wer sollte eine Uhrenbatterie verwenden?

Jeder, der eine Uhr trägt und sie über Jahre hinweg am Laufen halten will.

Nach welchen Kriterien solltest du eine Uhrenbatterie kaufen?

Die Auswahl einer Uhrenbatterie sollte sich nach dem Modell und der Marke richten. Wähle deine Uhrenbatterie nach der Kompatibilität mit deiner Uhr aus, damit sie perfekt in die Uhr passt, ohne dass Probleme oder Schäden an der Batterie entstehen. Wenn du dir nicht sicher bist, welche Batterie die richtige für dich ist, dann schau dir hier die Liste der 10 meistverkauften Uhrenbatterien in Indien 2018-2019 an.

Wenn du nach einer Uhrenbatterie suchst, ist es wichtig, dass du auf die Qualität achtest. Am besten wählst du Uhrenbatterien, die aus hochwertigen Materialien hergestellt sind und von renommierten Marken stammen – so hält die Batterie länger. Achte außerdem darauf, welchen Batterietyp die jeweilige Uhr verwendet, bevor du dich für den Kauf entscheidest. Wenn möglich, solltest du eine Batterie kaufen, die mit deinem aktuellen Modell kompatibel oder zumindest leicht austauschbar ist, damit du in Zukunft keine Probleme beim Austausch hast.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Uhrenbatterie?

Vorteile

Eine Uhrenbatterie ist eine kleine, leichte Energiequelle, die man leicht mit sich herumtragen kann. Sie hat keine beweglichen Teile und muss daher nicht gewartet oder repariert werden. Uhrenbatterien sind außerdem sehr preiswert im Vergleich zu anderen Arten von tragbaren Energiequellen wie Brennstoffzellen, die Tausende von Dollar pro Kilowattstunde (kWh) kosten.

Nachteile

Der größte Nachteil ist, dass sie nicht wiederaufladbar sind. Außerdem haben sie eine sehr kurze Lebensdauer und müssen regelmäßig ausgetauscht werden, was teuer werden kann, wenn du deine Uhr jeden Tag trägst.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um eine Uhrenbatterie zu verwenden?

Ja, du brauchst ein Werkzeug zum Entfernen der Batterie, um die alte Batterie zu entfernen und die neue einzusetzen.

Was kannst du sonst noch anstelle einer Uhrenbatterie verwenden?

Du kannst eine CR2032 Lithium-Knopfbatterie verwenden. Sie sind zwar teurer, aber sie halten länger und sind weniger umweltschädlich als Uhrenbatterien.

Kaufberatung: Was du zum Thema Uhrenbatterie wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • LiCB
  • Duracell
  • Arcas

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Uhrenbatterie-Produkt in unserem Test kostet rund 3 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 6 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Uhrenbatterie-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Duracell, welches bis heute insgesamt 6527-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Duracell mit derzeit 4.7/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte